Tischtennisclubs Döttingen Spitzenresultate von Döttinger Tischtennisspieler an den NWTTV-Einzel-/ Doppelmeisterschaften in Zofingen

(wr, 8.12.2017) 

Eine kleine Delegation (Robin Mühlebach, Victor Granet, Roman Kleiner, Samuel Zumbühl und Nicky Reimann) vom TTC Döttingen nahm an den diesjährigen NWTTV-Einzel- und Doppelmeisterschaften vom Sonntag, 26. November in Zofingen teil.
Teilnahmeberechtigt waren alle lizenzierten Tischtennisspieler der Kantone Aargau, Baselland und Basel-Stadt.  

Einen hervorragenden Tag erwischte dabei Robin Mühlebach (A16-klassiert) sowie auch Victor Granet (B13-klassiert.
In der Kategorie Herren A (Klassierungen von A16 bis A21) erreichte Robin dank Einzelsiegen gegen Hartmut Schultz (B15) den Halbfinal. In der höchsten Kategorie wird über 4-Gewinnsätze gespielt. Robin unterlag dabei dem NL B Pascal Lâm-So Näff (A18-klassiert und späteren Sieger) mit 1:4 und verpasste damit den Einzug ins A-Finale, holte sich aber verdient die Bronze-Medaille.
Der zweite Topspieler von Döttingen, Victor Granet vermochte sich im Achtelfinale gegen den ehemaligen NLC – Spieler Semeraro aus Lenzburg in 4 Sätzen durchsetzen. Im Viertelfinale musste er dann gegen den NL-B-Spieler und A18- klassierten, dem späteren 2. klassierten Silvan Busslinger vom TTC Rio Star Muttenz antreten. Dieser erwies sich als zu stark. Viktor verlor dieses Spiel mit 1:4, und belegte schlussendlich den guten 6. Rang.

In der Kategorie Herren B (Klassierungen von B12 bis B15) lief es Victor auch gut. Dank dem Sieg gegen Markus Senn (Frick) erreichte Victor den Viertelfinal in dieser Kategorie. Dabei musste er gegen den ehemaligen Döttinger Spieler Belul Spahiu aus Lenzburg antreten. Er verlor dieses Spiel gegen den späteren Sieger mit 1:3 und platzierte sich auf dem guten 5. Rang.
Neben den Einzelserien nahmen Robin und Victor ebenfalls noch in den Doppelserien teil.
In der Doppel-Kategorie Herren A/B spielte Robin diesmal zusammen mit Victor Granet. Den Beiden lief es hervorragend. Sie gewannen das Doppelfinale (wie schon letztes Jahr) gegen das starke Lenzburger Doppel Spahiu/Lauper, knapp aber verdient mit 3:2.

In der Mixed Doppel-Kategorie spielte Robin mit der Baslerin Jacqueline Trieu aus Rio Star Muttenz. Dabei lief es den Beiden sehr gut und sie erreichten den Final. In diesem Final zeigten sie gegen das routinierte Doppel Stefan Rüegg/Janine Ebner ihr bestes Tischtennis und gewannen klar in drei Sätzen, wobei diese doch etwas knapp und umstritten waren. Die Beiden wurden verdient Nordwestschweizermeister im Mixed-Doppel (ebenfalls wie letztes Jahr).

Roman Kleiner, Nicky Reimann sowie Samuel Zumbühl konnten sich in der Startrunde der Kategorie D (Klassierungen D3 - 5) alle gegen ihre Gegner durchsetzen. In der nächsten Runde verloren sie in umkämpften Spielen ihren Gegnern und schieden alle aus.

Somit ging für den TTC Döttingen, insbesondere für Robin Mühlebach und Victor Granet ein erfolgreiches Turnier zu Ende. Die Beiden konnten 2 Gold- sowie 1 Bronzemedaille nach Hause mitbringen.