Tischtennisclub Döttingen

Tischtennisclub Döttingen / Meisterschaft Saison 2019-2020 / Resultate Rückrunde 2 und 3

megaphoneVereinsmeldung zu Tischtennisclub DöttingenTischtennisclub Döttingen

Spielbericht des Tischtennisclubs Döttingen der laufenden Meisterschaft 2019/2020
(wr, rm 21.02.2020) In der laufenden Meisterschaft wurden die Rückrunden 2 und 3 absolviert.


Es wurden folgende Resultate der Döttinger Mannschaften erreicht:

Döttingen 1, 1. Liga:
In der ersten Begegnung im neuen Jahr standen Tine Celcer, Victor Granet und Robin Mühlebach der dritten Mannschaft aus Bremgarten gegenüber. Gleich zu Beginn traf Robin auf den stärksten Gegner Marcel Vogelsang, gegen welchen in Vergangenheit nicht selten enge und spannende Spiele entstanden. Diesmal lag das Glück auf Robins Seite und er konnte sich in der Verlängerung des fünften Satzes für die Vorrunden-Niederlage revanchieren. Im Gegenzug zog Tine gegen Janine Ebner den Kürzeren. Die folgenden vier Spiele gingen alle in drei Sätzen zu Gunsten der Döttinger aus. In der letzten Spielrunde konnte sich nur noch Robin gegen seinen Gegner durchsetzen. Tine fand nicht mehr in sein Spiel und unterlag Patrick Züst diskussionslos während sich Victor in einem knappen Spiel Marcel geschlagen geben musste. Die erst zweite Doppelniederlage der Saison hatte keinen Einfluss auf die Punkteverteilung und ein knapper, aber wichtiger 6:4-Sieg konnte nach Döttingen gebracht werden. 

Wiederum auswärts und in Stammbesetzung reiste das Fanionteam zur Punktejagd nach Muttenz. Einen guten Abend erwischten Tine und Robin, beide blieben ungeschlagen. Victor haderte mit sich selbst und fand nicht seine gewohnte Stärke. Er ging nur einmal siegreich vom Tisch. An der Seite von Tine konnte er im Doppel doch noch einen weiteren Sieg beisteuert. Mit einem lockeren 8:2-Sieg holte sich das Team so wichtige vier Punkte um den Kampf um die vorderen Ränge. 

Im Heimspiel gegen Basel lief es Victor wieder besser, er konnte sich gegen alle Gegner durchsetzen. Tine und Robin hingegen mussten sich mit zwei Siegen begnügen. Tine gab gegen den Offensivspieler Jonas Müller die Führung noch aus der Hand. Robin fand gegen den Materialspieler René Dahms nicht ins Spiel und unterlag diesem in 3 Sätzen. Dank dem gewonnenen Doppel von Victor und Tine ging auch dieses Spiel 8:2 zu Gunsten der Heimmannschaft aus. 

Döttingen 2, 2. Liga:
Zum Auftakt 2020 reiste die zweite Mannschaft am Dreikönigstag in die Dreitannenstadt zur Partie gegen Olten 2. Döttingen trat mit Patrick Müller, Mimmo Calabretto und Daniel Häfeli an. Die Döttinger konnten dabei den Aufwärtsschwung ins neue Jahr hinübernehmen und gewannen 7:3. Mimmo steuerte drei Einzelsiege bei und durfte die Königskrone aufsetzen. Je zwei Siege holten Patrick und Daniel. Leider ging das Doppel (Mimmo/Patrick) nach einem Steigerungslauf und einer klaren Führung im fünften Satz noch verloren. 

Im 3. Spiel der Rückrunde traf Döttingen 2 zu Hause auf Schöftland 2. Während Döttingen in Stammbesetzung antrat, erschien der Tabellenleader aus Schöftland nur mit zwei Spieler in der Halle. Mimmo und Daniel gewannen je ein Einzel und behielten auch im Doppel klar die Oberhand. Zusammen mit den drei forfait gewonnenen Einzeln stand der Döttinger Sieg somit bereits fest. In den letzten beiden Spielen ging es noch darum, ob das Punktekonto in der Tabelle sogar um vier Punkte anwachsen würde. Da hatte jedoch der Gegner etwas dagegen. Patrick verlor zum zweiten Mal innert Wochenfrist gegen den gleichen Spieler, den er in der Vergangenheit immer bezwungen hatte. Ein neuer Angstgegner? Und auch Mimmo bezog in einer packenden Partie mit langen und intensiven Ballwechseln seine erste Niederlage im Jahr 2020. Dabei vergab er insgesamt sechs Matchbälle. So resultierte am Schluss "nur" ein 6:4 Sieg. 

Döttingen 3, 3. Liga:
Auswärts gegen Wettingen 2 traten im 2. Match der Rückrunde Svetlana Harrer, Paul Seidel und Thomas Riechsteiner für Döttingen 3 an, letzterer mit einer gemütlichen Anreise von circa 2 Minuten Fussweg. Leider setzte es mit 1:9 gegen den Tabellenführer die höchste Niederlage der bisherigen Saison. Keines der neun Einzel konnte gewonnen werden. Am nächsten an einen Sieg kam dabei Svetlana, die in ihrem letzten Spiel äusserst knapp im fünften Satz verlor. Der einzige Lichtblick blieb das Doppel, welches Svetlana und Paul gemeinsam für sich entschieden.
Im nächsten Match ging es mit derselben Besetzung erneut gegen einen starken Gegner, diesmal kamen die Gäste aus Brugg 1. Der starke Andreas Griesser liess Svetlana, Thomas und Paul chancenlos in seinen Spielen. Die restlichen Einzel wurden allesamt über fünf Sätze bestritten. Dabei verloren Thomas und Paul gegen die beiden weiteren Brugger, während Svetlana sich zwei Mal durchsetzen konnte. Zusammen mit dem Doppel, welches Svetlana und Paul für sich entschieden, lautet der Endstand 3:7, sodass wenigstens ein Punkt für Döttingen 3 gerettet werden konnte. 

Döttingen 4, 4. Liga:
Nach der hohen Vorrundenniederlage gegen Zofingen 3 wollte sich die Döttinger Mannschaft rehabilitieren. Roman Kleiner, Patrick Keller und Walter Riechsteiner stellten sich seinen Gegner. Hervorragend spielte Walter, der alle seine Spiele gewann. Patrick gewann zwei Einzel, eines verlor er gegen Sämi von Büren, Roman verlor zwei und gewann ein Spiel, alle im fünften Satz. Das Doppel wurde knapp im fünften Satz verloren. Trotzdem konnte der Gegner mit 6:4 knapp bezwungen werden.

Nach dem hohen Vorrundensieg gegen Wohlen 2 war Döttingen 4 favorisiert. Die Wohlener wehrten sich diesmal aber tapfer. Sabrina, Roman und Walter mussten dabei stark kämpfen. Hervorragend spielte Roman, der alle seine Spiele gewann. Walter gewann zwei Einzel, eines verlor er gegen Roland Müller, Sabrina gewann ebenfalls zwei Spiele und war nur gegen Beat Stutz ohne Chance. Das Doppel mit Roman und Walter wurde in knappen Sätzen in vier Sätzen verloren. Damit wurden die Wohlener, aber diesmal knapper, mit 6:4 bezwungen.

Döttingen 5, 5. Liga:
Im Heimspiel gegen Bremgarten 9 spielten Dieter Füchsle, Nicky Reimann und Werner Portmann. Wir konnten davon profitieren, dass Bremgarten auf den stärksten Spieler verzichten und mit einem jungen Spieler antreten musste. Aber auch der neue Teamleader aus Bremgarten, Daniel Chen, war für uns zu stark. Zudem verloren Nicky und Dieter das Doppel. Die anderen Spiele konnten wir aber, zum Teil mit etwas Glück, gewinnen. Somit resultierte ein 6:4 Sieg und drei Punkte für uns. 

Im Auswärtsspiel gegen Zofingen kam neben Nicky und Werner wieder einmal Dennis Duda zum Einsatz. Nicky spielte souverän, er gewann alle Siele auf überzeugende Weise. Werner vermochte zwar das erste Spiel gegen Anke Böhm zu gewinnen, verlor aber die anderen beiden Spiele, wenn auch zum Teil erst knapp im fünften Satz. Und bei Dennis lief an diesem Abend gar nichts. Leider mussten sich Nicky und Werner im Doppel geschlagen geben, erst im fünften Satz und recht knapp. So reichte es trotz der 3 Siege von Nicky nur zu einer 6:4 Niederlage. 

Döttingen O40:
Zur zweiten Partie der Rückrunde empfing uns die Seniorenmannschaft des TTC Schöftland. Döttingen trat wieder einmal in der Stammformation mit Mimmo Calabretto, Patrick Müller und Daniel Häfeli an. Auf dem Matchblatt waren die Döttinger besser klassiert, trotzdem war die Partie nach sechs gespielten Einzeln immer noch ausgeglichen. Das Doppel entschieden dann Patrick und Daniel deutlich in drei Sätzen. Dieser Schwung wurde in die letzten drei Spiele mitgenommen, so dass am Schluss ein standesgemässer 7:3 Sieg feststand. Mit drei Siegen war dabei Mimmo der Matchwinner. 

In der nächsten Spielrunde hiess der Gegner TTC Baden. Der Gegner war zwar schwächer klassiert, dafür hatte er zwei unbequeme Materialspieler in seinen Reihen. Trotzdem fiel das Resultat mit 8:2 klar zu Gunsten der Döttinger aus. Patrick gewann seine drei Einzelspiele und zusammen mit Daniel das Doppel. Mimmo und Daniel mussten je einmal dem Gegner zum Sieg gratulieren.    

Resultate der Mannschaften:
1. Liga, Döttingen 1:
Bremgarten 3 gegen Döttingen 1 / 4:6
Rio Star Muttenz 3 gegen Döttingen 1 / 2:8
Döttingen 1 gegen Basel 1 / 8:2

2. Liga, Döttingen 2:
Olten 2 gegen Döttingen 2 / 3:7
Döttingen 2 gegen Schöftland 2 / 6:4

3. Liga, Döttingen 3:
Wettingen 2 gegen Döttingen 3 / 9:1
Döttingen 3 gegen Brugg 1 / 3:7

4. Liga, Döttingen 4:
Döttingen 4 gegen Zofingen 3 / 6:4
Döttingen 4 gegen Wohlen 2 / 7:3

5. Liga, Döttingen 5:
Döttingen 5 gegen Bremgarten 9 / 6:4
Zofingen 4 gegen Döttingen 5 / 6:4 

Döttingen O40:
Schöftland O40 gegen Döttingen O40 / 3:7
Baden O40 gegen Döttingen O40 / 2:8

Meistgesehen

Artboard 1