Tischtennisclub

Tischtennis 1. Liga: TTC Wettingen 3 – TTC Frick 1 6-4

megaphoneVereinsmeldung zu Tischtennisclub

Dämpfer für Frick

(cz) In der sechsten Runde trat das Fricker Fanionteam gegen Wettingen an. Die Wettinger lagen vor der Partie immerhin vier Punkte vor den Frickern. Allerdings hatten sie im Verlauf der Saison bereits dreimal von ersatzgeschwächten Gegnern profitiert, so dass eine ausgeglichene Partie erwartet werden konnte.

Bereits in der ersten Einzelrunde gab es einen kleinen Dämpfer. Döbeli und Zehnder verloren. Positiv überraschte dafür Suter. Er gewann sowohl sein erstes wie auch sein zweites Einzel jeweils klar in drei Sätzen. Zehnder konnte sich wie schon in der letzten Partie gegen Aarau steigern und setzte sich in seinem zweiten Einzel durch, während Döbeli auch sein zweites Spiel in fünf Sätzen knapp verlor. Auch das anschliessende Doppel ging verloren und zwar in drei Sätzen, bei allen drei Sätzen entschied der Minimalunterschied von zwei Punkten pro Satz gegen Döbeli und Suter.

Vor der abschliessenden Einzelrunde lagen also die Fricker 4-3 im Hintertreffen. Nur mit einer Steigerung wäre der Sieg noch zu erreichen gewesen. Diese Ambitionen machte der Gegner von Döbeli schnell zu Nichte, er setzte sich klar durch. Und auch Suter musste sich in seinem letzten Einzel erstmals geschlagen geben. Einzig Zehnder konnte nochmals punkten zum Schlussstand von 6-4. Wie knapp die Partie effektiv war, zeigte der Punktestand von 375:373 Punkten für Wettingen. Die nächste Runde lässt nicht lange auf sich warten. Frick spielt am Montag, 23. November um 20.15 Uhr in der Bezirksschulturnhalle gegen Brugg. Mehr Informationen finden Sie unter http://www.ttcfrick.ch.vu/.

Meistgesehen

Artboard 1