Tischtennisclub

Tischtennis 1. Liga: TTC Frick 1 – TTC Brugg 1 5-5

megaphoneVereinsmeldung zu Tischtennisclub

Es bleibt spannend: remis

(rd) In der letzten Vorrunde traten die Tabellennachbarn aus Frick und Brugg gegeneinander an. Frick musste kurzfristig auf den kranken Zehnder verzichten. Mit Zoller stand aber zum Glück ein sehr guter Ersatzspieler - wenn auch mit wenig Training - zur Verfügung. Vielen Dank Jürgen.

Die Spiele verliefen äusserst spannend. Frick zeigte sich anfänglich mit Schwächen in den knappen Sätzen, welche man mehrheitlich verlor. Döbeli vermochte im ersten Spiel in den ersten beiden Sätzen je 3 Satzbälle nicht zu verwerten und verlor anschliessend mit 0:3. Suter startete stark und gewann sein erstes Einzel in fünf Sätzen. Zoller fand in seinem ersten Spiel den Rhythmus noch nicht und unterlag. Suter verlor anschliessend sein zweites Einzel, dafür konnte Döbeli punkten und Zoller zeigte Nervenstärke und gewann nach Rückstand knapp in fünf Sätzen. Im Doppel entschieden sich die Fricker für das Duo Döbeli/Zoller, welches den Sieg ins Trockene brachte. Nach einem 1:3 Rückstand stand es vor der letzten Einzelrunde also plötzlich 4:3 für die Füchse, welche nun den Sieg witterten.

Suter verlor dann alle 3 Sätze mit jeweils 2 Punkten Unterschied. Besser machte es Zoller. In einem wiederum spannenden und hoch stehenden Duell gewann er im 5. Satz. Beim Stande von 5:4 für Frick konnte Döbeli die Nervosität anfänglich nicht ablegen und lag mit 0:2 Sätzen hinten. Schade konnte er den ersten Satz trotz einer 5:0 Führung nicht ins Trockene bringen. Dann drehte er auf und gewann die Sätze 3 und 4 relativ klar, bevor leider der fünfte Satz etwas missriet.

Das 5:5 ist nicht gerade das Traumresultat gegen Brugg. Angesichts der Tabellenlage und einem Punkt Vorsprung auf Brugg kann Frick aber durchaus damit leben. Die erste Rückrunde findet am Montag, 7. Dezember um 20.15 Uhr in der Bezirksschulturnhalle gegen Wettstein Basel statt. Mehr Informationen finden Sie unter http://www.ttcfrick.ch.vu/.

Meistgesehen

Artboard 1