Bezirksschule

Theaterprojekt an der Bezirksschule Aarau

megaphoneVereinsmeldung zu Bezirksschule
..

Theaterprojekt vom 8. Mai 2009 an der Bezirksschule Aarau

Für einen Abend lang stand das Bezirksschulhaus ganz im Licht des Theaters. Schülerinnen und Schüler der 2. bis 4. Klassen nahmen sich im Rahmen des Freifachkurses Theater dem Thema „Schulhausgeschichten" an und spielten dazu zwölf Szenen an den verschiedensten Orten im Schulhaus. Auch eine Gruppe von Lehrpersonen stellte sich dieser Aufgabe. Grundlage dazu bildeten Geschichten, welche alle Beteiligten auf Grund persönlicher Erlebnisse und Ideen selber schrieben und in Szene setzten.

„Eingeschlossen", „Heimspiel", „Gruppenzwang", „Lehrerzimmer", „Einbruch" oder „De Bruno esch verliebt", erwähnt seien nur einige Namen der zwölf halbstündigen Szenen, die dem Theaterpädagogen Jörg Bohn und der Projektbegleiterin Eva Welter grosses organisatorisches Know-how abverlangten.

Das sehr zahlreich erschienene Publikum hatte die Qual der Wahl, musste es sich doch für sechs von zwölf Szenen entscheiden. Diese genoss man umso mehr in vollen Zügen. Vier Stunden dauerte der Anlass, den der imposante Sound einer Schülerband feierlich umrahmte.

Selbstbewusst, humorvoll, ideen- und fantasiereich, mit gesanglichen und musikalischen Einlagen zogen die Schauspielerinnen und Schauspieler das Publikum ganz in ihren Bann. Ein wahrhaftig gelungener Event: Die Bezirksschule Aarau für einmal im Zauber der Musen.

Meistgesehen

Artboard 1