Tennisclub Rheinfelden

TCR-Senioren auf der Zielgeraden überholt

megaphoneVereinsmeldung zu Tennisclub RheinfeldenTennisclub Rheinfelden
Die routinierte Mannschaft verpasste eine Qualifikation für die Aufstiegsspiele erst am letzten Spieltag

Erfolgreiche TCR-Senioren (65+)

Die routinierte Mannschaft verpasste eine Qualifikation für die Aufstiegsspiele erst am letzten Spieltag

Beim Tennisclub Rheinfelden haben die Senioren 65+ erst am allerletzten Spieltag eine mögliche Qualifikation für die beiden Aufstiegsrunden zur 2. Liga aus den eigenen Händen gegeben.

Als einzige Rheinfelder Equipe haben sich die Senioren 65+ jeweils nicht an den vorgegebenen Wochenenden mit Interclub-Auswahlen von anderen Clubs zu duellieren, sondern profitieren von wechselnden Terminen unter der Woche, denn die Ernstkämpfe im Pensionsalter werden immer werktags angesetzt. Auf der heimischen Anlage wurde stets am Dienstag gespielt, was die Gastgeber zu beflügeln schien. In den drei Heimspielen gegen Allschwil (3:3), Liestal (4:2) und Reinacherheide (4:2) waren die „alten Hasen“ um Werner Hunziker, Peter Krüger, Hans Meder, Peter Roth und Peter Taufer nicht zu bezwingen. Weil auch das Auswärtsspiel gegen Angenstein (4:2) siegreich gestaltet wurde, fanden sich die Routiniers in einer ausgeglichenen Sechserpoule vor dem alles entscheidenden Duell plötzlich in der Pole Position im Kampf um den Gruppensieg wieder.

Niederlage gegen Arlesheim

Dabei war die Ausgangslage denkbar einfach: Drei Punkte aus sechs Spielen - vier Einzel und zwei Doppel - würden zur Sicherung des ersten Ranges reichen, doch es sollte anders kommen: Im „Endspiel“ musste sich die TCR-Equipe gegen Arlesheim mit 1:5 geschlagen geben, sodass der Gegner schliesslich seine Qualifikation für die Aufstiegsspiele feiern durfte, während selbst nur der dritte Platz (hinter Allschwil) resultierte. Dennoch darf die erfahrene Rheinfelder Auswahl einmal mehr auf eine gelungene Spielzeit beim Interclub 2017 zurückblicken. Als „Dauerbrenner“ in allen fünf Partien holte Werner Hunziker insgesamt sieben Zähler für seine Farben. Aber auch die beiden Veteranen Peter Krüger und Hans Meder - jeweils schon in der Kategorien 75+ startend - feierten sechs bzw. fünf Siege.

Premiere am Donnerstagmorgen

Auch abseits des Wettkampfsports sind die älteren Semester beim Tennisclub Rheinfelden im Laufe des Jahres regelmässig aktiv. In der Sommersaison treffen sie sich an jedem Donnerstag zum Senioren-Morgen bzw. zum Damen-Nachmittag. In der Vorwoche fand auf Initiative von Steve Kägi, dem neuen Seniorenobmann, erstmals ein Mixed-Event mit beiden Geschlechtern am Donnerstagmorgen statt, gefolgt von einem Mittagessen im Clubrestaurant. Die Premiere war ein voller Erfolg mit vielen interessierten Teilnehmern, sodass der Anlass jeweils einmal pro Monat wiederholt werden soll, während an den übrigen Donnerstagen in traditioneller Geschlechtertrennung weitergespielt wird. Als nächster Höhepunkt wird Mitte Juli wieder ein alljährlicher Senioren-Sommeranlass auf der Tennisanlage im Engerfeld über die Bühne gehen und auch weitere Wanderausflüge sind in der nahen Zukunft bei den TCR-Senioren geplant.

Meistgesehen

Artboard 1