Das 20. Rheinfelder Juniorenhallenturnier findet vom Samstag, 22. November 2014 bis am Dienstag, 2. Dezember 2014 auf der modernen Tennisanlage im Engerfeld statt. Bei der Jubiläumsausgabe des traditionellen Events fanden insgesamt 81 Nennungen - verteilt auf sieben Alterskategorien - Aufnahme ins Turnier. Der Andrang war so gross, dass die Organisatoren am Ende sogar mehr als ein Dutzend Interessierte aus Gründen der Platzkapazitäten zurückweisen mussten. Aus der ganzen Nordwestschweiz pilgern junge Tennistalente seit Jahren in die Drei-Platz-Halle direkt an der Autobahnausfahrt Rheinfelden-Ost. Einige Teilnehmende nehmen längere Anfahrtswege auf sich - so sind in diesem Jahr auch Nachwuchskräfte aus Sursee, Uster und Winterthur angemeldet.

Demzufolge wird die öffentliche Tennishalle in Rheinfelden in den kommenden Tagen im Zeichen der Juniorenförderung stehen. Am ersten Wochenende (jeweils ab 13 Uhr) stehen einige Vorrundenpartien auf dem Programm. Am darauffolgenden Freitag wird das Turnier in seine entscheidende Phase starten, welche mit sämtlichen Finalspielen am Dienstagabend abgeschlossen werden wird. Die Ernstkämpfe beginnen am zweiten Wochenende jeweils um 9 Uhr bzw. werktags erst um 18 Uhr. Interessierte Zuschauer sind auf der Anlage des Tennisclubs Rheinfelden jederzeit herzlich willkommen.

 Die Gastgeber schicken am eigenen Turnier zehn Junioren ins Rennen. Im letzten Jahr hatte Fabrizio Petraglio für einen historischen Heimsieg gesorgt, als er als erster TCR-Junior seit 1997 in der "Königsklasse" (U18) triumphierte. Bei dieser Austragung wird er aus Altersgründen nicht mehr teilnehmen können. Als möglicher Nachfolger könnte der aktuelle Clubmeister Jonas Rinderknecht in die Bresche springen. Aber die lokale Konkurrenz mit den Jungtalenten Kevin Bollmann sowie Dominik Rothenfluh, ebenfalls in Rheinfelden ausgebildet, ist gross. Auch in der Kategorie U12 kann sich der TCR gute Chancen auf einen Heimerfolg ausrechnen. Die Gastgeber stellen mit dem letztjährigen Finalisten Leonardo Califano sowie Jonas Marending, amtierender Aargauer Meister, gleich zwei topgesetzte Spieler in dieser Konkurrenz. Erfreulich ist auch die allgemeine Anzahl Nennungen in den beiden Mädchen-Tableaux, wo entgegen nationalen Trends im Tennissport (mit 18 Teilnehmerinnen) eine Zunahme verzeichnet werden konnte.

Alle Spielzeiten und Tableau der Jubiläumsausgabe können jederzeit auf der offiziellen Internetseite des Turniers unter www.juniorenhallenturnier.ch eingesehen werden.