Bestens vorbereitet durch den Dirigenten Martin Burgunder präsentierte sich die Stadtmusik Laufenburg am Kantonalen Musiktag in Möhlin. Als Erstes stand für die Musikanten und die ebenfalls mitgereisten Laufenburger Tambouren der Paradewettbewerb auf dem Programm. Mit dem Marsch «Felddivision 5» begab sich die stattliche Formation auf die Marschmusikstrecke. Ein farbenprächtiges, imposantes Bild bot sich den applaudierenden Zuschauern entlang der Marschmusikstrecke. Die starke Leistung wurde dabei mit der höchsten Punktezahl belohnt, was am Samstag denn auch zum vielumjubelten Tagessieg reichte. Im Gesamttotal über die beiden Festtage belegte damit die Stadtmusik unter den über 40 teilnehmenden Vereinen mit nur einem Punkt Rückstand auf den Sieger den dritten Platz.

Gleich mit zwei Konzertvorträgen liess sich danach der Verein von der Jury bewerten. Als Vorbereitung für das Berner Kantonalmusikfest in Thun präsentierte sich das Korps mit dem Aufgabenstück «Crystal Magic» und dem Selbstwahlstück «Mesozicum». Für die beiden Aufführungen bekam die Stadtmusik vom Experten viel Lob und Hochachtung. Nun gilt es noch, kleinere musikalische «Baustellen» auszumerzen, um dann gut vorbereitet am 15./16. Juni ins Berner Oberland zu reisen.

Der rundum erfolgreiche Musiktag fand seinen Abschluss mit einem gemütlichen Fest, zumal mit Christian Wehrle (25 Jahre Blasmusik) auch noch ein Mitglied der Stadtmusik gefeiert werden konnte.