Endingen - TAG DER KRANKEN.

Wie jedes Jahr lud der Samariterverein Endingen alle kranken und betagten Menschen zu einem gemütlichen Nachmittag ein. Kaum waren die Türen des Bezirksschulhauses geöffnet, standen die ersten Besucherinnen und Besucher vor der Türe. Und es sollten noch viele mehr werden. 28 Gäste nahmen an den Tischen Platz und erfreuten sich an den fröhlichen Momenten. Besonders erfreulich war, dass Frau Sandmeier und Herr Bürgisser von der Spitex an dem Anlass teilnahmen. Frau Gross vom Betreuten Wohnen in Tegerfelden und Frau Wong von der Ambulanten Pflege mit ihren Schützlingen nahmen sich die Zeit und ermöglichten den Anwesenden einen unbeschwerten Nachmittag. Ihnen gebührt ein herzliches Dankeschön.

Nachdem sich die Gäste am feinen Kuchen- und Kaffeebuffet verköstigt hatten, weckte Petra Zemp die Frühlingsgefühle der Besucherinnen und Besucher auf besondere Weise. Bald schwebten farbige Luftballone durch die Gegend und man fühlte sich ein paar Jährchen jünger. Alle machten mit und hatten ihren Spass. Auch das eine oder andere Tanzbein fing bei der rassigen Örgelimusik zu zucken an. Das Lotto ist schon fast zu einer lieben Tradition geworden. Aufmerksam verfolgten die Gäste die Zahlenfolgen und holten sich ihren verdienten Preis ab.

Die Zeit verging im Fluge und so wie sich die Aula langsam gefüllt hatte, leerte sie sich auch wieder. Mit einem farbigen Rosengruss zum Abschied machten sich alle zufrieden auf den Heimweg. Der Samariterverein Endingen freut sich jetzt schon auf zahlreiche Besucher am Tag der Kranken 2015 und bedankt sich für das grosse Interesse. Text Sandra Burgener