Parteipräsidentin Annamarie Würsten konnte am Montagabend den 30. Mai 2016 eine grosse Anzahl Parteimitglieder und Gäste im Restaurant Cherne, Gebenstorf begrüssen. Den Ersten Teil der Versammlung eröffnete Frau Martina Bircher, Gemeinderätin von Aarburg mit dem Referat: „Asylwesen und Sozialhilfe – die Kostenwahrheit“. Frau Martina Bircher referierte mit praxisnahen Beispielen, wie sich die masslose Völkerwanderung schädlich auf unser Sozialsystem auswirkt. Diese Problematik führt bei Gemeinden zu hohen Ausgaben, die auch mit Steuererhöhungen nicht wettgemacht werden können. Verschärfend wirkt auch, dass pro Flüchtling mit dem Familiennachzug bis zu 5-8 weitere Personen einwandern werden. Wer soll solche Kostenaufwände begleichen? Das Interessante und zugleich schockierende Referat wirkte auf die Anwesenden sehr bedrückend. In der anschliessenden Diskussion wurde festgestellt, dass der Begriff Asylsuchender nicht korrekt ist da es sich fast ausschliesslich um Wirtschaftsmigraten handelt. Das Ohnmachtsgefühl und Unverständnis wie die Regierung mit der Situation umgeht oder einfach weiterreicht ist gross.

Der Schulpflegepräsident stellt den Antrag für den Projektierungskredit detailliert vor. Die Versammlung unterstützt den Antrag des Gemeinderates da der Bedarf für Ersatz und Erweiterung an Schulraum unbestritten ist. Die Finanzierung soll an der Winter-Gemeindeversammlung mit einem Finanzplan genau aufgezeigt werden.

SVP Gebenstorf

Annamarie Würsten Präsidentin