SVKT Volleyball-Spieltag in Berikon 19. August 2012

Das heisse Wetter liess sicher manche Spielerin tief einatmen und hoffen, dass die Spiele trotzdem gut gelingen mögen. Die Küchenmannschaft war seit morgens bereit, der Grill mit Michi glühte und viele Kuchen, Birchermüesli und feine Salate wie genügend Tranksamen waren bereit um die hungrigen Spielerinnen zu verköstigen.

Organisator Felix war es gelungen acht Mannschaften in den Spielplan einzubringen, spannende Spiele waren zu beobachten.

Den fünf Damen von Höngg half eine der jungen Künter-Volleyballerinnen aus, damit auch sie zu sechst auf dem Spielfeld standen und sie entschieden gleich das erste Spiel für sich.

Danach konnten die Zürcherinnen, die zwischenzeitlich ihre sechste Spielerin aus den eigenen Reihen hatten, nur noch einen Satz für sich buchen, und erst noch gegen DTV Künten.

Künten hatte gleich beim ersten Spiel einen harten Brocken, spielten sie doch gegen Berikon. Mit 9 : 25 und 11:25 war es fast etwas demotivierend für die jungen Spielerinnen. Doch sie gaben nicht so schnell auf und verbesserten sich von Spiel zu Spiel. Gegen Höngg und Oberwil-Lieli buchten sie gar je einen Satz für sich.

Oberwil-Lieli nahm Höngg beide Sätze ab, und Künten einen. Dank dem besseren Satzverhältnis setzten sie sich in der Rangliste vor DTV Künten und Volley-Höngg auf den 6. Platz.

Rollen wir das Feld gleich weiter von hinten auf. Der SVKT Merenschwand war gut bestückt mit 3 – 4 jungen, neuen Spielerinnen, sodass sie zwei Spiele für sich entschieden und gegen Rudolfstetten 1 Satz gewinnen konnten.

Auch die Ruedistetterinnen haben seit der Wintermeisterschaft nochmals tüchtig aufgedreht. Sie entschieden 3 Spiele für sich, sowie eben der eine Satz gegen Merenschwand. Dies bedeutete Rang 4 für SVKT Rudolfstetten.

Die zweite Zürcher-Mannschaft SVKT Friesenberg gehört ebenfalls zu den Sieger-Favoriten. Sie gaben einzig das Spiel gegen Mühlau und Berikon ab, alle andern entschieden sie für sich. Rang 3!

Die Titel-Verteidigerinnen von 2011 STV Mühlau lagen sehr gut im Rennen, gleich wie SVKT Berikon, hatten sie bis vor dem letzten Spiel gegen Berikon alles gewonnen. Das letzte Spiel wurde um 16.00 Uhr angepfiffen und hiess STV Mühlau gegen SVKT Berikon. Auf beiden Seiten wurde verbissen gekämpft, gesmasht, geblockt und wieder aufgebaut. Mühlau’s grösste Spielerin stand leider neben dem Spielfeld, anscheinend hatte sie gesundheitliche Probleme. Diese Stütze fehlte ihnen leider zur Verteidigung des letztjährigen Sieges. Berikon gewann beide Sätze mit 20:25 und eroberte so den Pokal zurück.

Mit der Rangverkündigung ging ein sehr heisser Turniertag zu Ende mit tollen, fairen und sehr intensiven, ausgeglichenen Spielen. Felix und seine Crew erhielten einen Riesenapplaus für die  Super-Organisation und die Zusage, den Spieltag auch 2013 wieder durchzuführen.  

Käthi Stadler