Bei wunderschönem, angenehmem Herbstwetter führt der Quartierverein Fahrweid ihren traditionellen Suppentag in der Fahrweid durch, bei dem es wieder sehr unterhaltsam zuging. Unter dem Motto ‘neue Leute kennenlernen, mit ihnen diskutieren und einen kleinen Schwatz halten' wurde bei einer gratis abgegebenen Suppe dieser Kontakt zwischen den vielen Anwesenden gefördert. Das Wetter lockte, trotz den vielen anderen Festivitäten im Limmattal, sehr viele Leute an, was den organisierenden Vorstand natürlich freute. Die vielen Helfer begannen um 09.00 Uhr mit dem Aufstellen der Infrastruktur. Die schmackhafte Suppe wurde morgens um 08.00 Uhr im Suppentopf ‘aufgesetzt’ und um 11.30 Uhr wurde diese dann ausgegeben. Bei reger Unterhaltung wurde diese Suppe genossen und auch die vom Quartierverein geführte kleine Festwirtschaft wurde rege benutzt. Die guten, von verschiedenen Personen selbstgemachten Kuchen fanden grossen Anklang und waren schnell verkauft. Neben der Suppe konnte man Grillwürste, Bier, Wein und Mineralwasser kaufen. Besonders der Quartiervereinskaffee war sehr begehrt. So gegen 17.00 Uhr wurden Grill, Zelte, Stühle und Bänke wieder 'versorgt', der Pavillon wurde gereinigt und ordnungsgemäss hinterlassen. Es war ein gelungener Anlass und der Quartierverein wird im Jahr 2020 sicher wieder einen Suppentag organisieren.