An den kantonalen Korbballwinter Meisterschaften konnte Unterkulm mit gleich fünf Mannschaften in den drei Kategorien antreten. Bereits morgens um sieben Uhr musste die erste Mannschaft auf dem Feld stehen und ihr erstes Spiel austragen. Von Müdigkeit keine Spur, die jungen U 14 Spielerinnen gaben gleich zu Beginn Vollgas und gewannen bis auf den Final alle fünf Spiele klar und überlegen. Zwar startete die zweite U14 Mannschaft mir einer Niederlage ins Turnier, doch dann ging es nur noch bergauf und die restlichen Gruppenspiele endeten alle mit einem Sieg. Da Murgenthal im letzten Vorrunden Spiel gegen Bözberg gewann, hiess die Finalpaarung Unterkulm 1 gegen Unterkulm 2. Wer glaubte, dass dies eine klare Sache sei, war auf dem Holzweg. Nun wurde auch Unterkulm eins von den eigenen Leuten gefordert und die Körbe fielen nicht mehr so locker und bis zum 3: 3 konnte die zweite Mannschaft sehr gut mithalten. Das Finalspiel endete 6: 4 und zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte belegten zwei Teams aus Unterkulm die ersten beiden Plätze.
Um die Mittagszeit stiegen die Juniorinnen mit zwei Mannschaften und die U 16 Spielerinnen ins Spielgeschehen ein. Bei den Juniorinnen war bald klar, dass der Sieg nur über Unterkulm gehen konnte, spielten in diesem Team auch recht erfahrene Spielerinnen in dieser Mannschaft, welche Tags zuvor bereits an den Schweizer Meisterschaften im Einsatz standen. Die Mannschaft war dem Druck gewachsen und wurde ohne Punktverlust Aargauer Meister. Die zweite U20 - Mannschaft aus Unterkulm war ein neuformiertes Team mit Juniorinnen und U16 Spielerinnen. Und genau diese Doppelbelastung wurde gegen Abend spürbar. Vor allem die U 16 Spielerinnen konnten ihr Potential überhaupt nicht ausschöpfen und verloren das Finalspiel gegen ein hervorragend spielendes Dottikon klar. Kam hinzu, dass auch der Coach nach 10 Stunden Korbball ziemlich müde war und auch nicht immer richtig handelte. Erfreulich aber das Abschneiden der zweiten Juniorinnen Mannschaft welche die Meisterschaft auf dem undankbaren in diesem Fall aber sehr guten vierten Platz beendete. (Vwa)