Am vergangenen Wochenende startete vom STV nicht nur der Nachwuchs an den Kantonalen Meisterschaften im Einzelgeräteturnen, auch die Aktiven eröffneten im Fricktal ihre Wettkampf-saison.

Die rund 30 Turnerinnen und Turner zeigten ihre drei Wettkampfprogramme im TeamAerobic, Schulstufenbarren und in der Gerätekombination ein erstes Mal den Wertungsrichtern. Alle waren gespannt, ob alles klappt, die einzelnen Teile reibungslos funktionieren und wie alles vom Wettkampfgericht beurteilt wird.

Das TeamAerobic startete als erste Gruppe in den Wettkampf. Sie zeigten eine solide Leistung, da und dort schlichen sich noch eine kleine Unsicherheiten ins Programm – diese gilt es in den nächsten Trainings noch aus zu merzen. Mit der Endnote von 8.93 und dem 4. Platz durfte man aber zufrieden sein. Da in diesem Jahr weniger Turnerinnen als im Vorjahr auf dem Feld stehen, gab es einige Änderungen und Positionswechsel zu lernen.

Derweil standen in der Turnhalle Zeiningen die Turnerinnen am Schulstufenbarren bereit. Mit viel Unterstützung der angereisten Fans gelang ihnen zwar nicht der absolut perfekte Wettkampf, für den Saisonstart war man aber zufrieden. Am Ende reichte es zum guten 6. Rang und der Endnote von 8.90.

Wieder zurück in Zuzgen – die Shuttle-Fahrten zwischen den Dörfern waren jeweils sehr unterhaltsam – richteten sich die Blicke wieder aufs Aerobic-Feld. Das Krankenschwestern – Zweierteam war bereit für ihren ersten Einsatz. Die Nervosität war gross, die Note grossartig, mit 9.18 ist der Start in die Saison mehr als gelungen.

Zum Schluss zeigte die Gruppe der Gerätekombination nochmals ihr ganzes Können, hier turnte zum ersten Mal der Nachwuchs vom Art of GETU mit. Den Zuschauern gefiel’s, sie dankten es den Turnerinnen und Turner mit viel Applaus. Die Wertungsrichter benoteten das Programm mit 8.85, Start geglückt, für die nächsten Wettkämpfe liegt aber noch mehr drin.

Alles in Allem war die Turnerschar vom STV zufrieden mit dem Wettkampfwochenende, zumal die Jüngsten in Niederrohrdorf im Einzelgeräteturnen eine Auszeichnung in der Kategorie K2 gewannen.