Wiederum starteten die Oberentfelder Senioren ihre Jahrestätigkeit mit der so beliebten Nachmittags-Fahrt an den Bielersee. Ziel war am 13. Februar bereits zum 4. Mal das Weingut der Familie Tiersbier und im Angebot stand ein Treberwurst-Essen. (www.tiersbierweine.ch)

Es muss sich bei den Senioren herumgesprochen haben, was da alles à discrétion angeboten wird! Zusätzlich zum Car musste unser „Fuhrhalter“ Willy Gloor, Veltheim, nämlich noch einen kleinen Bus zuziehen, um die angemeldeten 58 Senioren nach Schafis/Ligerz fahren zu können.

Mit grosser Herzlichkeit und dezenter Unterhaltungsmusik wurden wir empfangen und rasch teilten sich die Mannen auf die vielen angebotenen Tische auf. Kurz darauf servierte Willy Tiersbier und seine flinke Service-Hilfe Pascale den Kartoffelsalat und die siedend heissen Treberwurstscheiben in Caquelons. Dazu wurden hauseigene Weine und Weinbrand angeboten oder konnten degustiert werden. Abgerundet wurde das Essen dann noch mit Kaffee und Fasnachts-Chüechli.

Viel zur tollen Stimmung trug der Keyboarder Armin Kläfiger bei, der es auch dieses Jahr wieder verstand, die Gesellschaft mit toller Musik aus „unserer Zeit“ zu unterhalten. Der Stimmungszenit wurde dann mit dem Absingen der heimlichen Oberentfelder Seniorenhymne „Sierra Madre del Sur“ erreicht! Mächtig erscholl der Refrain im Weinkeller!!

Gegen 18 Uhr rief der für die Organisation zuständige Otto Schmid zum Aufbruch und die Gesellschaft erreichte in gelöster Stimmung wieder das heimische Oberentfelden. Ein wunderbarer Nachmittag ging damit zu Ende.

Als nächstes steht am 13. März der Besuch des PSI Paul Scherrer Instituts in Villigen auf dem Programm. (BARI)