Drei Aarefisch-Athleten traten besonders hervor:

Robin Affentranger (2004)

Er unterbot über 200m Rücken mit einer Zeit von 2:09.66 die Limite für das European Youth Olympic Festival*. Damit stellt er einen Schweizer Jahrgangsrekord auf und unterbietet die Limite für die Nationalmannschaft. Robin hat sich für die Multinations Jugend in Graz qualifiziert. Robin schwimmt über 100m Rücken auf den 1. Platz und über 200m Rücken auf den 3. Platz.

Dario Wickihalter (2003)

Auch Dario unterbietet über 200m Freistil die Limite für das EYOG und hat sich für die Multinations Jugend qualifiziert. Mit 1:55.64 unterbietet er den Aargauer und Clubrekord von Andrea Bruder aus dem Jahr 2012.

David Radam (2004)

David unterbietet zwar seine persönliche Bestzeit über 1500m Freistil deutlich, er verpasst jedoch die Limite für das EYOG mit 16:52.73 denkbar knapp. Seine nächste Chance diese zu packen bietet sich ihm an der Langbahn-SM in Uster. Die Selektion für die Multinations ist für David zu 99,9% sicher.

Weitere gute Leistungen

Auch die übrigen Aarefische zeigen ganz starke Leistungen. Samira Arnold siegt über 100m und 200m Brust. Nora Wick holt zwei Silbermedaillen über 50m und 100m Delfin. Einen weiteren Podestplatz erreicht Michael Stierli über 400m Freistil.

Die jüngste im Aarefisch-Team Anna Vismara (2005) schwimmt im Vorlauf über 200m Delfin in der offenen Kategorie auf den ersten Platz, fällt dann im Final jedoch auf den vierten Platz zurück. Sie überzeugt mit vielen persönlichen Bestleistungen wie auch Micha Boxler und Gabriele Marinucci.