Die letzten Bälle im Jahr 2017 sind gespielt – bei Saisonhalbzeit grüssen gleich zwei Teams des SV Lägern Wettingen Volleyball von der Tabellenspitze.

Damen 1 und Damen 4 noch ungeschlagen

Voller Spielfreude präsentierte sich dabei das Damen 1 in der Hinrunde. Das Team überzeugte und überrollte die Gegner regelmässig durch clevere Angriffskombinationen, oder, wenn der Ball mal zurückkam, durch gute Blockarbeit. Absoluter Höhepunkt war das Heimspiel gegen den BTV Aarau: Beide Teams noch ungeschlagen, wussten, dass dieses Spiel ein 6-Punktespiel um den Aufstieg darstellt. Entsprechend hoch war das Niveau, die Teams schenkten sich nichts und das Spiel kippte hin und her. Nach einer zwischenzeitlichen Führung der Gäste aus Aarau mit 1:2, kämpfte sich das Heimteam zurück, und entschied den Spitzenkampf schlussendlich mit 3:2 zu ihren Gunsten. Wichtige Punkte um den Aufstieg, damit liegt nun das D1 mit zwei Punkten Vorsprung auf Aarau auf dem ersten Tabellenplatz der 4. Liga.

Ebenfalls als Leader überwintert das Damen 4. Das auf diese Saison hin neu gegründete Team nutzte die Cup-Spiele vor der Saison aus, um sich zu finden, und um die Abstimmung im Team zu verbessern. Dies gelang ausgezeichnet, denn in der Meisterschaft holte sich das Team Sieg um Sieg und dominierte dabei die Gegner meist nach Belieben. Einzig im Spiel gegen Brugg wurde das Team gefordert, nach einem miserablen Start raufte sich das Team zusammen und konnte sich schlussendlich mit 3:2 durchsetzen. Wichtige Punkte, damit führt das D4 die Tabelle in der 5. Liga mit zwei Punkten Vorsprung auf Brugg an.

Damen 2, Juniorinnen U23 und Damen Ü32 in Lauerstellung

Auch die restlichen Teams schauen auf eine erfolgreiche Rückrunde zurück. Das Damen 2 kämpft etwas mit Personalmangel und wurde notfallmässig noch mit U19 Spielerinnen ergänzt. Ein kleines Zwischentief mit zwei Niederlagen musste das Team verkraften, zuletzt zeigte die Formkurve mit zwei Siegen jedoch wieder nach oben. Auf dem dritten Tabellenrang mit vier Punkten Rückstand auf den ersten Platz liegend, ist in der Rückrunde noch alles möglich.

Sehr erfreulich schlagen sich die letztjährigen Aufsteigerinnen des U23 Juniorinnenteams. Das Team kann eine Liga höher locker mithalten, einige Gegner dominieren, von den Spitzenteams lernen und sich verbessern. Somit überwintert das Team ebenfalls auf dem hervorragenden dritten Tabellenplatz.

Eng beieinander liegen die Teams bei den Ue32 Damen. Das Lägere Team liegt bei Saisonhalbzeit auf dem vierten Tabellenrang – jedoch mit nur drei Punkten Rückstand auf den Leader. Somit alles offen und in den eigenen Händen, die Spitze etwas unter Druck zu setzen.

Juniorinnen U19 auf Rang 5, Herren 1 auf Rang 8, Damen 3 auf Rang 6, Altherren auf Titelkurs

Das U19 Team verpasst knapp den Sprung unter die Top 4 und spielt dadurch auch in der Rückrunde in der 4. Liga. Das junge Team musste sich zuerst etwas finden und an den Match-Rhythmus gewöhnen, nun heisst das erklärte Ziel für die Rückrunde Ligameister zu werden.

Eine durchzogene Hinrunde spielte auch das Herren 1. Gut in die Saison gestartet und den Absteiger STV Baden gleich mit 3:0 nach Hause geschickt, konnte in der Folge nicht an diesen Erfolg angeknüpft werden. Dabei wurde das Team oftmals auch etwas vom Wettkampfglück im Stich gelassen. So wurde gegen jeden Gegner mindestens einen Satz gewonnen, am Schluss musste sich das Team aber oftmals trotzdem geschlagen geben. Zeit also, die Tabelle in der Rückrunde von hinten her aufzurollen.

Das Damen 3 zeigte sich vor der Saison in guter Form - so konnte im AG-Cup einen Sieg gefeiert werden. Doch leider hielt die Form nicht bis zu Saisonbeginn an - das Team erwischte einen schweren Einstieg und verlor so etwas das Selbstvertrauen. Die Vorrunde konnte jedoch positiv abgeschlossen werden, zuletzt gab es zwei Siege und sechs Punkte, damit ist die Basis gelegt, um in der Rückrunde voll anzugreifen.

Die Altherren sind in der Easy League auf Titelkurs. Nach sechs Spielen mit 14 Punkten führen sie die Tabelle an und damit auf gutem Wege, nach einem Jahr Vizemeister den Aargauermeister-Titel wieder zurück nach Wettingen zu holen.

Auch neben dem Feld erfolgreich

Auch abseits des Spielfeldes hat sich einiges getan. So konnte der Verein mit Physioflex und MyCrystal Wettingen zwei neue Trikotsponsor für sich gewinnen. Diese Unterstützung ermöglicht es, das Vereinsleben aktiv zu gestalten und regelmässige Events wie das Saison-Eröffnungsapéro oder das Trainingsweekend durchzuführen. Auch das organisierte Saisonvorbereitungsturnier mit der Hauptsponsorin Valiant Bank war wiederum ein voller Erfolg, auf welches gerne zurückgeschaut wird.

Mehr Informationen zum Verein unter:

Homepage SV Lägern Wettingen Volleyball

Facebook SV Lägern Wettingen Volleyball