Bereits sieben verschiedene Spieler wurden in der ersten Liga bislang eingesetzt und trotzdem steht Bremgarten 2 an der Tabellenspitze in der 1. Liga. Gegen Smily Future 1, welches auf die neue Saison hin gewichtige Abgänge zu verzeichnen hatte, wurde nichts anderes als ein klarer Sieg erwartet. Mit einem 8:2 Erfolg konnte dann auch das Punktemaximum von vier Punkten eingefahren werden. In den folgenden Runden hiessen die Gegner Möhlin 1 und BW Rupperswil 1, zwei Aufsteiger aus der zweiten Liga. Wiederum zum Einsatz kam Andrin Melliger, das grosse Nachwuchstalent in den Bremgarter Reihen. Wie im Erstrundenstiel gewann der U-13 Spieler zwei seiner drei Partien und trug seinen Teil zu den beiden 9:1 Erfolgen bei. In der vierten Runde hiess der Gegner Döttingen 1, das nach dem Abstieg den sofortigen Wiederaufstieg in die 1. Liga schaffte. Bereits zum dritten Mal zum Einsatz kam Bruno Böller, welcher auch seine Spiele Nummer 7 - 9 gewann und damit an der Spitze der Einzelrangliste steht. Der B14 klassierte Robin Mühlebach konnte als einziger gegen Andrin Melliger (D 5) ein Spiel gewinnen. Da auch Ilona Renold drei Mal siegreich blieb und das Doppel ebenfalls gewonnen wurde, steht Bremgarten mit dem Punktmaximum von 16 Punkten an der Tabellenspitze.

Bremgarten 3 ist in der 2. Liga nach vier Runden auf Platz 2 in der Rangliste. In den ersten drei Runden resultierte je ein 8:2 Vollerfolg gegen Wettingen 3 und Aarau 1, einzig gegen Olten 3 musste beim 7:3 Sieg ein Punkt dem Gegner überlassen werden. Enttäuschend verlief dann die Partie gegen Wohlen 1, einer Mannschaft, die gegen den Abstieg kämpft. Nach einem 4:0 Rückstand reichte es wenigstens noch zu einem Unentschieden und damit zwei Punkten. Damit steht Bremgarten 2 hinter dem übermächtigen Zofingen 1 mit zwei Zählern Rückstand auf Rang 2. In der Einzelrangliste liegen die Bremgarter Markus Korner, Toni Fürling und Ralph Burgener zwischen den Rängen 6 und 9.
Bremgarten 4 und 5 spielen beide in der anderen Aargauer 2. Liga Gruppe. Im Erstrundenspiel mussten die beiden Bremgarter Mannschaften gleich gegeneinander antreten. Etwas überraschend schwang dabei Bremgarten 5 gleich mit 7:3 obenaus. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden rollte Bremgarten 4 nach der Erstrundenniederlage das Feld von hinten auf und kämpfte sich bis auf den dritten Platz vor. Mit den Plätzen 4 (Peter Sonderegger) und 8 (Erich Widmer) sind zwei Bremgarter auch in der Einzelrangliste in den Top Ten zu finden. Bremgarten 5 gewann überraschenderweise auch das Zweitrundenspiel gegen den Absteiger aus der 1. Liga, Frick 1. Mit drei Siegen durch Silvan Wöhrle und deren zwei durch Gregor Dufner lautete das Schlussresultat wiederum 7:3. Gegen den Abstiegskandidaten Oberrohrdorf 1 wurden mit dem 9:1 Sieg gleich vier Punkte nach Hause gebracht. Trotz dem eher enttäuschenden Unentschieden gegen Menziken 1 steht Bremgarten 5 punktgleich mit dem Aufstiegskandidaten Schöftland 1 an der Tabellenspitze. Im Einzelklassement steht Silvan Wöhrle ohne Niederlage auf Platz 1 und das Nachwuchstalent Patrick Züst folgt auch bereits auf Rang 5. (ew)