Jährlich einmal machen die Senioren Oberentfelden einen Ausflug mit ihren Partnerinnen. Am 27. Mai 2016 bestiegen 40 Frauen und 47 Senioren die zwei Busse von Willy Gloor aus Veltheim und fuhren bei guter Laune und Sonnenschein ins Markgräflerland zum Spargel-Essen. Die Reise führte über die Staffelegg - Frick nach Rheinfelden. Nach den Zollformalitäten ging es weiter durch das Kandertal zum Bohrerhof in Hartheim-Feldkirch, vorbei an Spargel- und Erdbeerkulturen. Auch Weinberge, Obstbaumanlagen und blühende Mohnfelder beeindruckten uns. Aus Zeitmangel musste der am Vormittag geplante Apérohalt auf den Nachmittag verschoben werden.

Um 12.15 Uhr erreichten wir den Bohrerhof und nahmen die für uns reservierten Plätze ein. Das Menü war schon im Voraus bestellt worden und setzte sich wie folgt zusammen: Brot mit einem speziellen Crèmeaufstrich, als Apéro gedacht, dann eine Spargelcremesuppe, weiter das obligate Spargelmenü mit zwei Sorten Schinken sowie „Kratzete“ (Omelette) und Kartoffeln. Eine Dessertvariation mit Kaffee und Spirituosen rundeten das feine Essen ab. Bis zur Weiterfahrt um 15.00 Uhr wurde der Hofladen besucht und eifrig eingekauft. Zudem bestand die Möglichkeit, die Produktionsräume zu besichtigen. Während der Saison, die 8 bis 10 Wochen dauert, werden täglich ca. 10 Tonnen (!) weisse Spargeln gestochen, gewaschen, geschnitten, sortiert und verpackt. Der Bohrerhof beschäftigt in dieser Zeit rund 300 Saisoniers (Männer und Frauen), vorwiegend aus Polen. 

Ueber Feldkirch - Freiburg im Breisgau - Kirchzarten fuhren wir nach Titisee. Nach dem rund einstündigen freien Aufenthalt wurde um 17 Uhr auf dem Parkplatz der verschobene Apéro (Weisswein und Rohschinken), gespendet von unserem Car-Unternehmer Willy Gloor, eingenommen. An dieser Stelle recht herzlichen Dank an Willy für die grosszügige Geste. Anschliessend nahmen wir die Heimreise unter die Räder, welche über das Bärental -Schluchsee - Waldshut nach Oberentfelden führte, wo wir um 19 Uhr ankamen.

Die anwesenden Team-Mitglieder mit dem Organisator dieser Reise, Fredy Zybach, konnten sich über viele lobende Worte freuen. Besten Dank aber auch an die beiden Car-Chauffeure Willy und Urs für die schöne und sichere Fahrt ins Markgräflerland. 

Otto Schmid     29. Mai 2016