Busfahrt mit dem Seniorenrat Stadt Brugg - Ein Hit!

Kurz nach der Ausschreibung zum Spargel-Plausch vom 19. Mai 2016 waren fast alle Plätze bereits vergeben. Was soll man noch mehr dazu sagen. Die „Spargel-Fahrt von 2015“ war eben noch in bester Erinnerung!

Ziel war wiederum der Bohrerhof in Hartheim – Feldkirch. Die regnerische Wetterlage konnte die gute Stimmung im Bus nicht beeinflussen. Um 8 Uhr gings los. Ein erster Zwischenhalt fand im Restaurant Waldhaus in Birsfelden statt. Gestärkt mit Kaffee und Gipfeli fuhren wir weiter ins Elsass nach Kintzheim zum Affenberg. Am Fusse der Hohkönigsburg beheimatet der Park Affenberg etwa 300 Berberaffen. Hier ist der Affe König! Die Tiere leben in einem 24 Hektar grossen Kiefernwald zu Bedingungen, die denen in freier Wildbahn sehr ähnlich sind. Speziell ausgebildete Guides vermitteln interessante Informationen über das Verhalten der Berberaffen. Die Berberaffen nähern sich auf dem Rundweg den Besuchern, um das Popcorn aus den ihnen entgegengestreckten Händen zu erhaschen. Der Park ist gut organisiert und geführt. Für uns ein spannendes Erlebnis. Ein gelungener Vormittag. Der Chauffeur der Firma Sigrist in Eiken trug mit seiner angenehmen Fahrweise ebenfalls viel dazu bei.

Langsam meldete sich der Hunger. Bald war das Ziel Bohrerhof erreicht. Auch das Wetter zeigte sich in dieser Region von der besseren Seite. Das sehr gepflegte Restaurant mit schön arrangierten Tischen lud zum Mahle ein. Vorzügliches Essen, passende Weine und freundliches Servicepersonal rundeten den erfreulichen Besuch im Bohrerhof ab.

Wer noch etwas einkaufen wollte, Spargeln zum Beispiel, musste sich sputen. Es war Zeit für die Weiterfahrt via Breisach, mit einem kurzen Halt bei der Schleusenanlage Vogelgrun.

In Ottmarsheim hielten wir für einen kurzen Kaffeehalt oder einer Besichtigung der ottonischen Abteikirche, ein achteckiger, zwischen 1020 und 1030 erbauter Zentralbau in der Nachfolge der Palastkirche Karls des Grossen in Aachen. Ein eindrucksvoller Bau.

Nun war es Zeit für die Rückfahrt nach Brugg. Mit Applaus wurde die vorzügliche Fahrweise des Chauffeurs verdankt. Ein herzliches Dankeschön für die tadellose Organisation des Ausflugs ging an das Reiseteam Elisabeth Bolliger, Fritz Lüssi und Alfred Klauser. Wir freuen uns bereits jetzt auf die Spargelsaison 2017!

Urs Strub