Badminton

Spannendes Duell: Die Schweizer Meister von 2017 treffen auf die Schweizer Meister von 2018

Das Team Argovia steht zum dritten Mal in Serie im Playoff-Halbfinal.

Das Team Argovia steht zum dritten Mal in Serie im Playoff-Halbfinal.

Das Team Argovia, die Spielvereinigung der drei Aargauer Badminton-Klubs aus Fislisbach, Gebenstorf und Mutschellen, steht zum dritten Mal in Folge im Playoff-Halbfinal. Nach dem Gewinn der Meisterschaft 2017 und dem 3. Platz im vergangenen Jahr, darf auch dieses Jahr erneut vom Titel geträumt werden.

Spannendes Duell im Halbfinal: Das Team Argovia muss am Samstag, 23. März, zum Hinspiel nach La Chaux-de-Fonds reisen. Die Westschweizer sind amtierende Schweizer Meister und starteten mit Heimvorteil als klarer Favorit ins Rennen.

Am Sonntag, 24. März, geht es in Gebenstorf (Spielbeginn 14.30, Sporthalle Brühl) um den Einzug in den Final, mit dem Heimvorteil auf der Seite der Argovianer.

Sieger des Playoff-Halbfinals ist die Mannschaft, die in der Addition der beiden Begegnungen mehr Spiele gewonnen hat, bei Gleichstand zählen die Sätze und wenn die ebenfalls ausgeglichen sind, jeder Punkt. 

Diverse Olympiateilnehmer und Landesmeister am Start     

Neben drei Olympioniken werden sieben Landesmeister auflaufen, darunter die Schweizer Meisterin im Einzel Frauen, Sabrina Jacquet, die Schweizer Meister im Männerdoppel, Gilles Tripet und Florian Schmid, sowie aus Gebenstorf Tobias Künzi, Schweizer Meister im Einzel Männer.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1