Der Handharmonika Klub Aarau lud zum Spaghetti-Plausch mit musikalischer Unterhaltung ins Länzi-Huus in Suhr ein und auch dieses Jahr durfte wieder ein zahlreiches Publikum begrüsst werden. Das Akkordeon-Orchester, unter der Leitung von Marianne Hintermann, eröffnete den ersten musikalischen Teil des Abends mit traditionellen Stücken wie „Leicht beschwingt" Marsch, „Latin American Medley", „Salut to Sousa" Marsch-Medley, „La Plaza de Toros" Paso Doble und einer „Sizilianischen Tarantella".
Der zweite Teil des Abends gehörte ganz den Gästen des Handharmonika Klub Aarau. Dieses Jahr durfte die Kinder- und Jugendtanzgruppe aus Leutwil, unter der Leitung von Therese Hintermann, begrüsst werden. Die Burschen und Mädchen treffen sich regelmässig, um zusammen mit ihrer Lehrerin verschiedene Volkstänze aus dem In- und Ausland einzustudieren. In einem halbstündigen Programm, wurde ein bunter Querschnitt an Tänzen aus aller Welt aufgeführt. Die Darbietungen haben dem Publikum bestens gefallen und wurden mit einem grossen Applaus verdankt.
Nach einer kurzen Pause, nahm der Handharmonika Klub Aarau wiederum Platz. Für den dritten Teil des Abends war ein kurzweiliges Programm mit rassigen Unterhaltungsstücken zusammengestellt worden. Zum Auftakt wurde „Sonority" ein neues Stück aus dem umfangreichen Repertoire vorgetragen, gefolgt von „Go West" ein Hit der Pet Shop Boys. Das anschliessende Potpourri „Plaines de l'Oural" mit seinen melancholischen Melodien entführte den Zuhörer nach Russland. Beim bestens bekannten „Swiss Lady" von Peter Reber, wurde der Part der „Swiss Lady" ebenfalls auf dem vielseitigen Akkordeon gespielt. Dafür gab es grossen Applaus, welcher gerne mit einer Zugabe verdankt wurde. „Y.M.C.A." ein Hit aus den 70ern der Gruppe Village People und ein Charleston namens „Party 1925" rundeten den musikalischen Teil des Abends ab.
Nächster Anlass: Musikalische Begleitung des Gottesdienstes zum 1. Advent, Sonntag, 27. November 2011, 10.00 h, Kath. Kirche Peter und Paul Aarau. (jm)