In der Nationalliga A starteten 2 Teams mit Kaderturnerinnen. Das Team Aargau 3,  bestehend aus den Vereinsturnerinnen Vera Schuler, Nina Rinderknecht, Leonie Kaiser (alle Kutu Obersiggenthal), Muriel Bitter (Stein Fricktal) und Lisa Kreuzberger (Kutu Lenzburg) gaben in der Nationalliga C ihr Bestes:

Am Sprung starteten die Aargauerinnen noch verhalten. Sowohl Muriel Bitter wie auch Vera Schuler vermochten ihren Sprung nicht zu stehen und büssten dafür je einen wertvollen Punkt ein. Leonie Kaiser steuerte mit einem Überschlag ein Sicherheitsresultat bei. Einzig Nina Rinderknecht zeigte wie gewohnt einen hohen und sicheren Tsukahara in den Stand und konnte sich damit die höchste Tagesnote der Liga C schreiben lassen.

Am zweiten Gerät, dem Barren, zeigten Nina Rinderknecht, Muriel Bitter und Lisa Kreuzberger eine sichere Übung und machten damit wieder einiges an Rückstand wett.

Nun galt es, sicher über den schmalen Balken zu balancieren. Nina Rinderknecht war als erste gefordert. Sie hatte den Schwierigkeitsgrad ihrer Übung für diesen Wettkampf nochmals erhöht. Trotz grosser Nervosität absolvierte sie ihr Programm mit Bravour. Auch Vera Schuler und Muriel Bitter zeigten schwierige und  gleichzeitig fehlerfreie Übungen am Balken. Mit mehr als 2 Punkten Differenz hielten die drei so die Konkurrenz an diesem Gerät auf Distanz.

Zum Schluss überzeugte die Vize-Schweizermeisterin der Amateurinnen, Vera Schuler, erneut mit ihrer dynamischen und ausdrucksstarken Bodenübung das Kampfgericht. Keine andere Amateurin erreichte auch nur annähernd eine ähnlich hohe Note auf dem Bodenviereck.  Nina Rinderknecht und Leonie Kaiser komplettierten mit gelungenen Übungen die überzeugende Leistung des gesamten Teams.

Trotz der zahlreichen gelungenen Darbietungen waren die Überraschung und der Jubel gross, als die 5 Aargauerinnen die Gratulationen auf dem obersten Treppchen entgegennehmen durften und damit den Aufstieg in die Nationalliga B Wirklichkeit werden liessen.

Auch die Eliteturnerinnen erfüllten die an sie gestellten Erwartungen voll und ganz. Jessica Diacci (Kutu Obersiggenthal), Mitglied im Nationalkader, Vize-Schweizermeisterin und feste Mannschaftsstütze der Schweiz an der kommenden WM in Tokio, führte das Team mit überzeugenden Leistungen und hohen Noten zum sicheren Sieg und dem verdienten Schweizermeister-Titel der SMM 2011.

Weitere Infos und Fotos unter: www.kutu-obersiggenthal.ch