kath. Frauengemeinschaft

Ski- und Snowboardwoche Hoch-Ybrig 2013

megaphoneVereinsmeldung zu kath. Frauengemeinschaft

Die Ski- und Snowboard-Woche vom 4. bis 8. Februar, mitorganisiert und gesponsert von der kath. Frauengemeinschaft Windisch, konnte mit über 40 Teilnehmenden im Hoch-Ybrig erfolgreich durchgeführt werden. Viel Schnee und beste Betreuung dank qualifizierter Ski- und Snowboard-Lehrer machten die Winterwoche zu einem gelungenen Anlass. Das professionelle Abschlussrennen und die legendäre Preisverteilung wurden von vielen Eltern, Geschwistern und Fotografen besucht. Grosszügig beantwortete Joél, ein Teilnehmer aus Windisch, unsere neugierigen Fragen.

Joèl, du hast die Ski- und Snowboardwoche im Hoch-Ybrig schon einige Male besucht. Gehörst du zu den Ski- oder Snowboardfahrern? Ich fahre Ski.

Wie alt warst du, als du zum ersten Mal teilnahmst? Ich war 12 Jahre alt.

Was passt dir besonders gut an unserem Angebot? Mir passt, dass man am Abend wieder bei der Familie ist und die Erlebnisse erzählen kann.

Wie findest du die Betreuung im Bus, in den einzelnen Sportgruppen, beim Mittagessen? Ich finde sie sehr gut, denn sehr nette Leute sind dabei.

Es hat jeweils Kinder aus der Region und auch von weiter weg. Wie fühlst du dich in der Gruppe? Hast du schon neue Freundschaften geschlossen? Ich fühle mich sehr gut in der Gruppe, wenn ich bereits jemanden kenne. Natürlich habe ich schon Freundschaften geschlossen, vor allem mit Kindern, die alle Jahre wieder kommen.

Die Betreuer scheinen alle jung zu sein. Was gefällt dir an ihnen? Mir gefällt, dass sie uns mit voller Freude unterrichten.

Dieses Jahr hat es sehr viel Schnee gehabt und gegeben. Was sagst du dazu? Ich fand den vielen Schnee richtig toll, denn so konnte man Tiefschnee fahren lernen.

Ein Höhepunkt ist das Abschlussrennen und die dazugehörende Preisverteilung. Wie stehst du zu diesem Abschluss? Ich finde das Rennen und somit auch die Preisverteilung ein bisschen unnötig, denn ich würde lieber den ganzen Tag Ski fahren. Es bleibt leider dafür nicht mehr viel Zeit.

Wirst du 2014 wieder an der Sportwoche teilnehmen? Ja natürlich!

Gibt es Dinge, die du verändern möchtest? Die dir nicht gefallen? Mir gefällt eigentlich alles gut, ausser dem Abschlussrennen. Doch ich kann damit leben.

Joèl, wir danken dir herzlich für die Antworten. Wir wissen, dass du gerne einmal für eine Skimarke Werbung machen möchtest. Wir drücken dir für dieses Projekt die Daumen und wünschen dir viel Erfolg in der Schule und beim Skifahren.

Meistgesehen

Artboard 1