Trampolin-Club Waltenschwil

Silbermedaille und viele Qualifikationspunkte für Waltenschwil

megaphoneVereinsmeldung zu Trampolin-Club WaltenschwilTrampolin-Club Waltenschwil

Am vergangenen Wochenende reiste der Trampolin-Club Waltenschwil mit insgesamt 20 Turnerinnen und Turnern nach Wildegg zum zweitägigen Wettkampf. Der 18. Schloss Cup war der zweite Qualifikationswettkampf im Einzel und der einzige Synchron Wettkampf dieser Saison.

Bereits der Samstagmorgen brachte erste Erfolge für Waltenschwil. Mary-Jane Evans konnte sich in ihrer Kategorie U11 National ihre zweiten Qualifikationspunkte für die Schweizermeisterschaften (SM) ergattern und sicherte sich somit als erste Waltenschwilerin ein Ticket für die SM.

Wenig später folgte die Kategorie U13 National. Auch Chiara Simoniello holte sich ihre zweiten Qulifikationspunkte und kann sich über eine Teilnahme an der SM freuen. Die Freude war noch grösser, als Chiara auf dem 6. Rang den Einzug ins Finale schaffte und dort ihren Rang erfolgreich verteidigen konnte. In der gleichen Kategorie startete Alia Abt. Mit zwei schön aber eher tief geturnten Übungen verpasste sie die Qualifikationspunkte um 0.2 Punkte nur knapp.

Am Ende des Tages durften sich Alia und Chiara als Paar in der Kategorie Synchron U13 über einen Einzug ins Finale freuen. Ihr Können stellten sie auch im Finale unter Beweis und schafften es, sich von ihrem ursprünglichen 7. Rang auf einen hervorragenden 4. Rang nach vorne zu kämpfen.

Auch der Sonntag brachte den Waltenschwilern weitere Erfolge.

In der Kategorie U15 National Girls freuten sich gleich zwei Waltenschwilerinnen über eine definitive Teilnahme an der SM. Anna Meier, die dieses Jahr ihre erste Wettkampfsaison bestreitet, beendete ihren zweiten Wettkampf auf dem 14. Rang. Jana Schuppisser schaffte es mit zwei hohen und zentralen Übungen auf den 4. Rang, womit sie ins Finale einzog und dort ihren Rang halten konnte. Bei den U15 Boys holte sich Basil Reiss seine ersten Qualifikationspunkte für die SM und verpasste mit nur 0.3 Punkten Abstand auf den 8. Rang den Final knapp.

Bei den National B Damen holte sich die 5. Waltenschwilerin ihre definitive SM-Qualifikation. Laura Steinmann zeigte zwei schön geturnte Übungen, bei welchen es jedoch leider etwas an Höhe fehlte und auch sie verpasste den Final wegen nur 0.4 Punkten. Katja Steinmann startete in der gleichen Kategorie. Ihre 2. Übung beendete sie jedoch mit nur 9 statt 10 Sprüngen und verpasste so ihre erste SM-Qualifikation um 0.3 Punkte.

Den grössten Erfolg durfte an diesem Wochenende aber Jon-Erik Lang in der Kategorie National B Herren feiern. Bereits im Vorkampf platzierte sich Jon-Erik auf dem 2. Rang und schaffte es im Final die Nerven zu behalten und seine Leistungen erneut zu zeigen.

In der Kategorie Synchron National starteten zwei Paare für Waltenschwil. Den Anfang machten Chiara Di Federico und Tamara Rey. Das Paar holte bereits nach der 1. Übung die Qualifikation für die SM. Beide zitterten bis zum Schluss der Kategorie um den Einzug ins Finale, verpassten diesen aber mit 0.1 Punkten Abstand auf den 8. Rang noch in letzter Sekunde. Auch das zweite Paar, Jana Kemper und Laura Steinmann, holte sich die SM Qualifikation mit Leichtigkeit und schloss den Wettkampf auf dem 12. Rang ab.

Wir gratulieren allen Turnenden zu ihren Leistungen und wünschen ihnen, für die zwei noch folgenden Wettkämpfe, weiterhin viel Erfolg!

Meistgesehen

Artboard 1