Als Sportkoordinator wird Severin Rohrer als Motor und Drehscheibe fürs Kunstturnen im Aargau wirken. Er ist damit Ansprechpartner für alle Belange im Bereich «Beginners bis Jugend» – sowohl für die jungen Talente als auch für die Eltern und Vereine.

«Ich freue mich sehr auf diese grosse und tolle Herausforderung», freut sich Severin Rohrer, der bis 2015 Teil des Schweizer Kunstturnnationalkaders war. «Ich werde die Zusammenarbeit der verschiedenen Ebenen koordinieren, wo nötig initiieren und optimieren, aber auch aktiv beraten und gezielt kommunizieren».

Severin Rohrer vertrat die Schweiz an der Universiade 2015 in Gwangju (SKor), wo er mit der Mannschaft den fünften und am Pferd den siebten Rang erreichte. Aus seiner Zeit in Magglingen hat Severin Rohrer viele wertvolle Erfahrungen mitgenommen. Diese wird er nun den Aargauer Jungtalenten als Assistenztrainer zugänglich machen.

«In meiner Zeit als Spitzensportler habe ich gelernt, dass man viel erreichen kann, wenn man einen starken Willen hat und kämpft». Seit dem Rücktritt von seiner Aktivkarriere investiert Severin Rohrer viel Zeit in sein Studium zum Wirtschaftsingenieur.