Handball NLA

Schwierige Aufgabe, viel Selbstvertrauen: Der TV Endingen empfängt nach seinem ersten Saisonsieg Wacker Thun

Wartet schon der nächste Sieg auf Marius Moser (links, TVE) und seinen TV Endingen? Mit Wacker Thun wartet ein schwieriger Gast auf den Aufsteiger.

Wartet schon der nächste Sieg auf Marius Moser (links, TVE) und seinen TV Endingen? Mit Wacker Thun wartet ein schwieriger Gast auf den Aufsteiger.

Am aktuellen Spieltag empfängt der TV Endingen zu Hause in der GoEasy Halle Wacker Thun. Nachdem am vergangenen Spieltag der erste Saisonsieg eingefahren werden konnte, startet der TVE mit viel Mut in die kommende Aufgabe. Angepfiffen wird die Partie um 18 Uhr.

Der TV Endingen startet gestärkt in die Partie. Der Sieg am vergangenen Wochenende hat Spielern, Betreuern und Fans gut getan. Die Erleichterung war noch lange spürbar. Ein Teil der Langzeitverletzten ist wieder im Training integriert. Der Weg zur Normalität ist zwar noch recht steinig, doch das Team versprüht viel Engagement und Sicherheit. Nun haben sich Trainer und Team auf den neuen Gegner vorbereitet.

Mit Wacker Thun kommt ein Traditionsverein ins GoEasy, mit welchem der TV Endingen enge Bande hat. Die beiden Huwyler Brüder konnten ihre Handballbasis im Surbtal erlernen. Neuzugang Noah Hess hat vor zwei Jahren zeitweise den TV Endingen unterstützt. Man kennt und schätzt sich.

Wacker Thun hat sehr schwere Spiele hinter sich und ungewöhnlich klare Niederlagen einstecken müssen. Das Cup-Aus gegen den BSV Bern nach einem engen hartumkämpften Spiel schmerzt besonders. Am Samstag will das Team wieder auf die Siegesstrasse zurückfinden. Der TV Endingen wird stark dagegen ankämpfen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1