An den 76. Schweizermeisterschaften setzte sich das Ehepaar Ilona und Stefan Renold zum insgesamt siebten Mal durch und gewann die Mixed-Konkurrenz. Die für den Tischtennisclub Bremgarten spielenden Schweizermeister aus Oberwil-Lieli holten zudem noch drei weitere Medaillen.

In Delémont wurden dieses Jahr die Titel im Tischtennis vergeben. An zwei Tagen wurde im Mixed, Damen- und Herrendoppel sowie in den Einzelkategorien um Edelmetall gespielt. In allen Sparten gehörten Ilona und Stefan Renold zum erweiterten Favoritenkreis. Dass es ausgerechnet im Mixed zum Titel gereicht hat, überrascht indes nicht. Vor allem im Doppel ist es ein grosser Vorteil, wenn man genügend Erfahrung mitbringt und das Paar sich gut ergänzt und blind versteht. Das Ehepaar Renold spielt seit Jahren auf national höchstem Niveau und hat den Titel bereits zum siebten Mal gewinnen können. Auf dem Weg zum Titel mussten die Beiden nur zwei Sätze abgeben. Vor allem im Halbfinal gegen die an Nr. 1 gesetzten Titelverteidiger Monika Führer und Marco Graber zeigten sie grosses Tischtennis. Im Final hatten dann Sonja Führer und Nicola Mohler nicht den Hauch einer Chance.

Im Damen Einzel gewann Ilona Renold Bronze. Ihre Leistung war top, die Auslosung gut und auch das nötige Wettkampfglück war ihr hold, musste sie doch im Viertelfinale fünf Matchbälle abwehren. Es wäre sogar noch mehr möglich gewesen, schien doch die Halbfinalgegnerin Laura Scherrer nicht unbezwingbar. So war die Enttäuschung nach der knappen Halbfinalniederlage entsprechend gross. Mit ein wenig Abstand freute sie sich dann aber sehr über ihre tolle Leistung. Zusammen mit Vera Bazzi gewann sie zudem noch einmal Bronze im Damen Doppel. Stefan Renold gewann mit seinem langjährigen Doppelpartner Thierry Miller die Silbermedaille. Nach so vielen gemeinsamen Titeln steht vor allem auch der Spass im Vordergrund, und den hatten die beiden Routiniers auf jeden Fall. Dass es dieses Jahr für einmal nicht zum Titel gereicht hat, können sie sicherlich verschmerzen. Im Einzel verlor Stefan dann im Viertelfinal gegen Niki Schärer. Gegen diesen Gegner gewann er in der Meisterschaft zweimal knapp, dieses Mal behielt der Neuhauser die Oberhand. Mit dem Schweizermeister Titel im Mixed und insgesamt fünf Medaillen ist die Ausbeute für Ilona und Stefan Renold sehr reichhaltig ausgefallen. Der Tischtennisclub Bremgarten gratuliert den beiden ganz herzlich.

Am kommenden Montag sind die Beiden wieder für den TTC Bremgarten im Einsatz. Im Cup gegen den TTC Wil spielen die Reusstaler um 20 Uhr in der Isenlaufturnhalle. Wil spielt in der NLA und hat in ihren Reihen ebenfalls einen ehemaligen Schweizermeister, den Aargauer Christian Hotz. MK