Am letzten Sonntag, 5. Mai 2019, fand in Lenzburg der Mittelländische Kunstturnertag statt, an welchem auch die Sulzer Turner am Start waren. Es war der vierte Einzelwettkampf für die EP und P1 Turner und man war gespannt auf die Leistungen zum Saisonabschluss. Die Turner im EP hatten sich viel vorgenommen und man wollte nochmals mindestens eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen. Die stetige Steigerung von Wettkampf zu Wettkampf sowie die Fortschritte in den Trainings wirkten sich positiv auf die Leistungen der Turner aus. So konnte sich Tino Weiss auf dem sehr guten 16. Rang von total 61 Turner als bester Sulzer feiern lassen und landete einmal mehr in den Auszeichnungen. Seine Höchstnoten erzielte er mit 12.00 am Barren und 12.250 am Pilz. Auch sein Teamkollege Nico Hübscher konnte mit dem 43. Rang ein ausgezeichnetes Resultat feiern. Er turnte an diesem Wettkampf erstmals den Vorwärtssalto am Sprung, welcher mit 11.70 bewertet wurde und gleichzeitig seine Höchstnote war. Nun heisst es für die beiden Turner, sich auf die neue Saison vorzubereiten. Tino wird versuchen, die Uebungen und Teile vom P1 zu lernen und Nico wird seine EP-Uebungen verbessern und neue Bonus-Elemente üben. In der Kategorie P1 waren mit Fynn Weiss und Luan Knecht ebenfalls zwei Sulzer am Start. Beiden Turnern gelang ein guter Wettkampf und sie konnten ihr Können abrufen und sich auf den Rängen 92 und 104 platzieren. Altershalber werden die beiden wohl nächstes Jahr nicht mehr im Kunstturnen an den Start gehen, sondern ins Geräteturnen wechseln. Dies bedeutet, dass die beiden sich nun in den nächsten Monaten mit den Uebungen und Elementen des Geräteturnens vertraut machen müssen, damit sie baldmöglichst für die neue Wettkampfsaison gerüstet sind. Für die Sulzer Jugend geht es aber jetzt als allererstes mit dem Sektionsturnen weiter. Der erste Einsatz ist bereits am 11. Mai am Fricktalercup in Stein. Das ganze Leiterteam wünscht Euch für die nächsten Wettkämpfe viel Erfolg.