Gipsbachschluderi Ehrendingen

Schneewittli adé – Platzhirsch olé

megaphoneVereinsmeldung zu Gipsbachschluderi Ehrendingen

Neues Motto unter neuem Tambi am Bockabend 2020

Mit Jagdhörnern eröffneten die Gipsbachschluderi vergangenen Samstag den diesjährigen Bockabend. Unter den Augen der zahlreich erschienenen Zuschauern schritt der neue Tambi mit seinem riesigen Hirsch-Grind zur Outdoor-Bühne. Ihm folgte unauffällig die ganze Gugge in aufwändig genähten Hirsch-Kostümen. Die Gipsbachschluderi präsentierten erstmals ihr neues Motto «Platzhirsch».

Die Schluderis und ihre Helfer haben auch dieses Jahr den Schulhausplatz im Nu in einen fröhlich-bunten Festplatz verwandelt. In frischer Farbe erstrahlte der Barwagen inklusive Guggen-Logo.

Der Präsident der Gugge, Roman Schelling, hiess alle Besucher herzlich willkommen und bedankte sich bei dieser Gelegenheit, im Namen der ganzen Gugge, bei den beiden Schneiderinnen für ihre tatkräftige und professionelle Unterstützung. Sie haben wiederum tage- und monatelang Stoff zugeschnitten und zusammengenäht, Tipps gegeben, Anleitungen geschrieben und dafür gesorgt, dass die Gipsbachschluderi in ihren grün-braunen Hirschkostümen auf der Bühne glänzten.

Bei frühlingshaften Temperaturen folgten halbstündlich weitere Guggenmusiken und machten den Abend so zu einem einmaligen Erlebnis. Im Minutentakt gingen Würste und Racletteportionen über die Theke und es wurde bis spät in die Nacht gelacht und gefeiert. Die Schluderis waren begeistert, dass so viele Besucher mit ihnen die Fasnacht 2020 eröffneten.

Wer den Aufritt verpasst oder nicht genug von den Schluderis bekommen hat, kommt doch einfach an den ökumenischen Fasnachts-Gottesdienst am 23. Februar 2020 um 10.30 Uhr in die katholische Kirche Ehrendingen.

Meistgesehen

Artboard 1