13 Turnerinnen der Abteilung Gymfit fuhren am Freitag 13. April nach Engelberg. Geplant war eigentlich eine Schneeschuhwanderung auf der Gerschnialp. Das Wetter und das Saisonende vereitelten aber dieses Vorhaben. Einige Anlagen waren bereits geschlossen. Den Ausflug nach Engelberg liessen sich die Teilnehmerinnen dadurch jedoch nicht vermiesen.  Im Café Desirée wurde diskutiert, was denn nun zu unternehmen wäre, wobei die Frauen auf die tatkräftige Unterstützung der Wirtin zählen konnten. Kurzerhand klärte sie ab, ob die Fürenalpbahn über Mittag fahre und reservierte auch gleich fürs Mittagessen im Bergrestaurant. Alsbald wurde zur Wanderung unterm Regenschirm taleinwärts aufgebrochen. Für sagenhafte CHF 5 schwebten die Turnerinnen in der kleinen Gondel bergwärts. Oben erwartete uns Nebel, Schneeschauer und ca. 50 cm Neuschnee. Liebevoll wurde das Mittagessen zubereitet und mit fröhlichem Geplauder verging die Zeit im Nu. Die Fürenalp wäre sicher auch eine Wanderung im Sommer wert. Bei der Talfahrt hatte sich der Nebel gelichtet, so dass die steilen Felswände, welche die Bahn überwindet, sichtbar wurden. Einige waren wohl ziemlich erleichtert, als sie wieder festen Boden unter den Füssen hatten. Auch der Weg zurück wurde von den meisten zu Fuss bewältigt und in Engelberg blieb noch Zeit das Kloster zu besichtigen, den Klosterladen zu besuchen, einen Kaffee zu trinken oder eine Kleinigkeit einzukaufen. Müde aber zufrieden reiste die Gruppe heimwärts. Das Schneeschuhlaufen wird bestimmt noch nachgeholt. (rhm)