Am Samstag, 15. August, starteten 13 fröhliche Samariterinnen zu Fuss zum Bahnhof Boniswil, um dort in die Seetalbahn Richtung Luzern zu steigen.
Von dort aus ging es mit dem Zug weiter nach Escholzmatt und mit dem Postauto nach Kemmeriboden. Nach einem nahrhaften, köstlichen Mittagessen empfing uns Stefan Eg-genberger, unser Wanderführer. Nach einer 40 min. Wanderung besichtigten wir eine Wasserbüffel Farm. Wir durften uns mit Brot und Käse stärken und wanderten weiter nach Eggiwil im wunderschönen Emmental. Endlich Duschen haben wir uns gedacht, und dies taten wir auch sogleich nachdem alle ihre Zimmer bezogen haben. Danach wurden wir mit einem Bus zum Gabelspitz kutschiert. Herrliche Aussicht in die Berge konnte der Samari-terverein bestaunen. Nachdem wir alle vom Grillbuffet genascht haben, fuhr eine Pferde-kutsche vor und wir durften einsteigen und geniessen. Eine Stunde dauerte die Fahrt zurück zum Hotel. Nach einem feinen Dessert fielen alle müde aber zufrieden ins Bett. Gute Nacht!
Frisch und munter fuhren wir am Sonntag um 10 Uhr nach Röthenbach zum Aus-sichtsturm „Chuderhüsi" und besichteten anschliessend noch das Würzbrunnenchileli.
Um 15 Uhr machten wir uns auf den Heimweg Richtung Seengen, um zum Abschluss im Rest. Rebstock noch ein gutes „Znacht" zu Essen.
Wir haben ein heisses, aber sehr lustiges und schönes Wochenende zusammen verbracht und sind wieder bereit für die nächste Samariterübung.

Ramona Belser