Fussballclub

Saisonstart des FC Eiken misslungen

megaphoneVereinsmeldung zu Fussballclub

Am Samstag, den 11. August 2012, fand das mit Spannung erwartete erste Meisterschaftsspiel der neuen Saison 2012/13 des FC Eiken gegen den SV Sissach a auf dem Sportplatz Netzi in Stein statt. Natürlich waren die Zuschauer gespannt, ob man an die tollen Vorstellungen in den Vorbereitungsspielen und im Basler Cup anknüpfen konnte.

Eines vorweg: Die 30 Zuschauer wurden arg enttäuscht. Der FC Eiken bot vor etwa 30 Zuschauern bei heissem Sommerwetter eines der schwächsten Spiele der letzten Jahre. Die Mannschaft zeigte keine Leidenschaft und Engagement und liess sich durch die einfache Spielweise des SV Sissach a immer wieder in Verlegenheit bringen.

Es entwickelte sich von Anfang an ein Spiel mit vielen Fehlpässen und keinem grossen Spielfluss auf Seiten des FC Eiken. Der SV Sissach zeigte im Gegensatz dazu schon in der 2. Minute mit einem einfachen Spielzug, dass sie ihre schnellen Sturmspitzen einzusetzen wussten. Die Chance wurde aber nicht mit Erfolg gekrönt. Zehn Minuten lang konnten auf keiner Seite weiteren Torchancen kreiert werden. Bis zur 13.Minute als ein Spieler des SV Sissach aus etwa 35 Meter den weit vorne postierten Torhüter des FC Eiken mit einem Lob zum 0:1 erwischen konnte. Daraufhin kam der FC Eiken etwas besser ins Spiel und erarbeitete sich auch die ersten Chancen durch Fabian Wüthrich und Daniel Soutullo, ohne jedoch zu einem zählbaren Erfolg zu kommen. Der SV Sissach machte es da in der 23. Minute besser und lancierte auf der linken Seite einen ihrer schnellen Stürmer, welcher in die Strafraummitte auf seinen frei stehenden Sturmpartner spielte. Dieser hatte keine Mühe das 0:2 zu erzielen. In der 29. Minute konnte dann der FC Eiken endlich jubeln. Gregory d’Alessio konnte einen Abpraller nach einer Flanke des jungen Serge Siegrist verwerten. Man durfte auf das Erwachen des FC Eiken hoffen. Doch weit gefehlt. Praktisch im Gegenzug erzielte der SV Sissach nach einem kapitalen Missverständnis zwischen Torhüter und Verteidigung des FC Eiken das 1:3. Ein Aufbäumen gegen die Niederlage war weiterhin Fehlanzeige. In der 37. Minute, nach einem Eiker Ballverlust im Mittelfeld in der Vorwärtsbewegung, wurden wiederum blitzschnell die Sturmspitzen des SV Sissach mustergültig zum 1:4 lanciert. Der FC Eiken konnte danach kurz vor der Pause noch durch Raffael Rohrer mit einer feinen Einzelaktion im Strafraum zum 2:4 verkürzen.

In der Pause appellierte Trainer Marco Gähler an die Ehre der Spieler, um zumindest noch ein Unentschieden und somit zu punkten. Doch an diesem Tag war nichts mehr aus dem Team zu holen. Nach einer Notbremse des Eiker Torwarts in der 53. Minute wurde auf Elfmeter entschieden, welchen der SV Sissach sicher zum 2:5 verwertete. Der FC Eiken gab sich trotzdem noch nicht geschlagen. Der eingewechselte David Holzer erzielte auf schöne Vorarbeit von Aron Furrer über die rechte Seite das 3:5. Obwohl man beim FC Eiken noch an die Aufholjagd glaubte, konnten die Chancen nicht verwertet werden. In der 84. Minute wurde dann wieder ein Stürmer des SV Sissach über die rechte Seite mit einem Steilpass in die Tiefe geschickt. Dieser spielte auf den mitlaufenden Spieler im Strafraum, welcher das 3:6 Endresultat erzielte.

Beim FC Eiken bleibt festzuhalten, dass dieses Spiel sofort abgehakt werden muss. Denn das Team ist zu viel mehr fähig, wie es schon mehrmals bewiesen hat. Diese schlechte Erfahrung, kann aber dieses junge Team nur weiterbringen. Dass es Rückschläge geben wird, ist nicht nur dem Trainergespann Marco Gähler und Roman Müller bewusst, sondern auch den Verantwortlichen des FC Eiken. Es geht nun darum, dass das Team schnellstmöglich auf die Siegerstrasse zurück kehrt. Bereits am Samstag, den 17.August 2012 hat die Mannschaft Gelegenheit die Scharte im ersten Derby der Saison auszuwetzen. Die erste Mannschaft des FC Eiken, spielt auf der Sportanlage Steinli in Möhlin, gegen die Reserven des FC Möhlin-Ryburg/ACLI. Da auch Möhlin-Ryburg/ACLI das Saisonauftaktspiel mit einer 1:7 Klatsche beim FC Wallbach verlor, sind auch sie in Zugzwang. Beide Mannschaften wollen unbedingt punkten, um das Startspiel vergessen zu machen. Man darf also gespannt sein auf die Partie. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr. Das Team des FC Eiken sowie die Trainer bedanken sich für die Unterstützung.

Eiken spielte mit: Martin Wüthrich, Lucas Zeugin, Roger Bättig, Raffael Rohrer, Phillip Kienberger ; Joel Henrion, Gregory D’Alessio; Fabian Wüthrich, Fabian Häusermann, Serge Siegrist; Daniel Soutullo; Samy El- Hozayel, Adrian Küry, Simon Tresch, Aron Furrer, Mike Bloch, Roman Müller

Es fehlten: Thomas Gasser, Stefan Schweizer, Michael Fricker, Martin Windisch, Basil Suter, Johnsion, Matthias Pelzer, Alhagi Camara, Fidan Dina, Michael Hunziker, Jeffrey Meyer, Timon Zimmerli; Christian Wirthlin, Michel Quidort

Bemerkungen: ca. 30 Zuschauer, sehr gutes Terrain, über weite Strecken faires Spiel. Sehr gute Schiedsrichterleistung von Herrn Thomas Hess aus Reinach.

Meistgesehen

Artboard 1