Am 17.10.2009 spielten die Gipfer gegen den RC Uttingen-Devils.
Die Gipfer spielten gegen die Gäste im Viereck, um durch Konter zum Erfolg zu kommen.
Die Uttiger waren Favorit und spielten sicher zur 0:2 Führung heraus.
Mit dem Anschlusstreffer in der 2. Halbzeit für die Gipfer zum 1:2 kam Hoffnung auf.
Bis 5 Minuten vor Spielende waren die Gipfer nahe am Ausgleich dran, doch Uttingen machte das
Spiel mit dem 1:3 klar. In den letzten Spielminuten wurde der Torwart der Gipfer durch einen 5.Spieler ersetzt um den Anschluss zu erzielen, doch traff Uttingen ins leere Tor zum Endstand zum 1:4.
Das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen, doch hätten die Gipfer einen „Ronaldo" der vorne die Tore schiesst, wäre mehr drin gewesen.

RHC Gipf-Oberfrick- RHC Wolfurt
Am letzen Freitag spielte der Rollhockey Club Gipf-Oberfrick gegen Wolfurt aus Oestereich.
Die Rollhockey-Piste war nass und es war eher eine Rutsch Partie als ein Hockey-Spiel.
Die Zuschauer kamen über die zusätzlichen Drehungen, Umfallen oder Ballverlust auf Ihre Kosten.
RHC Wolfurt ging mit 0:2 in Führung bis die Gipfer mit dem Heimplatz vertraut waren und sich bewusst wurde, dass Sie die Heimmannschaft ist.
Mit einem Weitschuss durch Hohler und den Anschlusstreffer stand es bis zur Pause 2:2.
In der zweiten Halbzeit zeigte Gipf-Oberfrick gleich in den Startphase wie auf diesem Platz gespielt wird. Mit dem Führungstor zum 3:2 war Gipf auf Kurs. Etliche Chancen auf beiden Seiten die nicht verwertet wurde brachte Wolfurt wieder ins Spiel. In der Schlussphase erzielte sie den Ausgleich und den Sieg mit dem 4. Tor zum 3:4.
Diese Niederlage war unnötig und hätte bei diesen Bedingungen nicht passieren dürfen.
Die Ansätze der Gipfer-Spieler stimmt, doch muss eine Steigerung in den nächsten Spielen möglich sein, um das Siegen zu lernen.
Im Tor: Juerg Dornbierer, Daniel Büchli
Feldspieler: Michael Müller, Hanspeter Schwarb, Markus Zwahlen, Dominik Hohler,
Daniel Amsler, Müller Claudio, Pascal Lemblé; Kläui Benjamin, Kläui Florian, Liebi Thomas.

Wir freuen uns, Sie liebe Besucher auf unserer Homepage oder an der Bande
begrüssen zu dürfen.
Mitglieder sind als passive, aktive oder als Helfer gerne willkommen.


Junioren mit Kantersiegen
RHC Gipf-Oberfrick - RHC Diessbach 21- 1 (9 - 0)

An diesem Sonntag musste gegen den zweitletzten der Tabelle angetreten werden und zwar aus dem Seeland der RHC Diessbach. Die Fricktaler waren vom Papier klar die Favoriten, man nahm auch gleich das Spieldiktat in die Hand. So war es gleich nach 10 Sekunden um den Diessbacher Torhüter geschehen, Gipf erzielte gleich nach dem Anspiel den ersten Treffer. Die Junioren des RHC Oberfrick liessen nicht locker und versuchten immer durch Kombinationen die Verteidigung auseinander zu ziehen und dies gelang mehrheitlich was immer wieder zu Toren führte bis zum Pausenstand von 9 - 0.
Nach der Pause im gleichen Stiel weiter, so wollte es der Trainer und die Juniorenspieler setzten es gekonnt um. Der RHC Gipf-Oberfrick griff nach dem Pausentee den Gegner in der eigenen Hälfte sofort an und liess so keinen Spielaufbau zu. In regelmässigen Abständen erhöhte man die Skore, einmal war man unaufmerksam und es klingelte hinter dem Torwart zum Ehrentreffer der Gäste. Die Spieler von Oberfrick beantworteten den Gegentreffer postwendend mit mehreren Toren bis zum Schlussresultat von 21-1.


RHC Friedlingen - RHC Gipf-Oberfrick 1 - 20 (0-8)
Der Tabellenletzte von Friedlingen konnte sich keine Punkte gegen Oberfrick erhoffen, man wollte sich jedoch so teuer wie möglich verkaufen. Dies gelang auch zwei Minuten lang, dann war es geschehen um den Gastgeber. In regelmässigen Abständen scorte der RHC Oberfrick, man konnte sogar die jüngeren Spieler mehrheitlich laufen lassen damit Sie zu mehr Spielpraxis gelangen.
An diesem Sonntag hatte die Meisterschaft mehr ein Trainingscharakter für den RHC Gipf-Oberfrick, in den nächsten zwei Wochen gilt es jedoch die Konzentration und das Tempo hoch zu halten, die Gegner haben ein anderes Kaliber als heute.

Spieler:
Tor: Rickenbach Rolf, Consoni Tobias
Spieler: Rickenbach Ruedi , Näf Simon , Küng Andreas, Dornbierer Mike, Schmid Joel, Bumann Luca, Schlegel Dominik, Näf Tobias

Trainer: Urs Dornbierer

Wer hat Lust zum Rollhockey spielen: Probetrainings jeweils am Dienstag und Donnerstag Zeit: 1845 - 2015 Uhr