Läuferriege

Resultate der Läuferriege Wohlen

megaphoneVereinsmeldung zu Läuferriege

DieLR dominierte den 18. KKL-Lauf in Leibstadt

Bei ausgezeichnetem Laufwetter, wurde mit Start und Ziel beim AKW Leibstadt auf einem flachen schnellen Rndkurs zum 18. KKL-Lauf gestartet.

Während die Hauptkategorien 7 Kilometer (3 Runden) zu laufen hatten, mussten die Jogger 4,7 Kilometer (2 Runden) zurücklegen. Insgesamt vermochten sich 38 Frauen und 135 Männer zu klassieren.

In 27.55 lief bei den Frauen Ei Polito (MTV Ingoldstadt) vor ihrer Landsfrau Andrea Menzi (Kaiserstuhl) 27.59 zum Tagessieg.

Bei den Männersn lief Hardy Flum (LG Hohenfels) in 23.02 vor Tobias Walser (Sargans) mit 23.06 zum dritten Tagessieg in Folge.

22 LR Läuferinnen im Ziel

Mit insgesamt 22 klassierten Läuferinnen und Läufern, war die LR Wohlen nicht nur die grösste sondern mit insgesamt sieben Podestplätzen auch die erfolgreichste Mannschaft in Leibstadt.

3. Platz für Hohl
Bei den Frauen F30 holte sich Irene Hohl in 28.52 hinter den beiden Tagesschnellsten den Bronzeplatz und Renate Bader welche bei den M20 Läuferinnen sogar zweite geworden wäre, lief in 29.24 auf Platz vier. In 35.35 belegt Helen Baumeler F50 den vierten Platz.

Gold für Büchli
Zu einem weiteren Sieg lief Julia Büchli in 35.37 bei den Frauen F60.

Sieg für Ratschob
Im starken Feld der Männer M30, gelnag Remo Ratschob ein Toplauf. In 24.02 (schnellster LR Vertreter) lief er vor dem starken Sepp Christen (Gippingen) 24.38 zu einem überlegenen Start-Ziel-Sieg.

3. Platz für Kälin
Im grossen Feld der Männer M40, holte sich Erwin Kälin in 25.20 hinter Tagessieger Flum und dem starken Roger Schneider den ausgezeichneten dritten Platz. Die weiteren Platzierten: 12. in 27.01 Roland Suter, 19. in 27.52 Sämi Wernli und 30. in 30.53 Beat Schudel.

Silber für Zaugg.
Nicht weniger als sechs LR Vertreter, gingen im grossen Feld der Männer M50 (43 Klassierte) an den Start. In 25.16 holte sich Hanspeter Zaugg hinter dem starken Basler Felix Schnyder, welcher als Gesamtdritter ins Ziel lief den glänzenden zweiten Platz und Salvatore Siddu in 26.20 auf Platz vier, Antonio Conti in 26.53 Paltz sechs sowie Guido Schmid neinter in 27.15, liefen ebenfalls in die Topten. In 30.08 belegt Andy Roth den 21. und Urs Schalch in 32.20 den 27. Platz.

Sieg für Vock
Nach Kyburg, lief Ernst Vock bei den Männern M60 in 27.40 vor dem starken Paul Gut (Fislisbach) zu einem überlegenen zweiten Sieg in Folge. In dieser Kategorie überraschte der 75-jährige unverwüstliche Franz Lacher mit einer ausgezeichneten Leistung. In 35.15 lief der älteste Teilnehmer auf den ausgezeichneten dritten Platz und damit zur begehrten Bronze-Medaille. In 38.41 belegt Fritz Büchli den achten Platz.

Bei den Joggern belegen Alfons Bader in 25.25 den 16 Seppt Imhof in 25.48 den 17. Chabi Burkart in 27.07 den 18. und Willi Lüthi in 29.26 den 20. Platz. Die vier gestarteten LR Vertreter waren auch gleichzeitig die ältesten Teilnehmer in dieser Kategorie

Meistgesehen

Artboard 1