Auf Einladung der Aarauer Partnerstadt Reutlingen nahm der Jodlerklub Aarau an den Heimattagen Baden-Württemberg vom 11. - 13.09.2009 teil. Am Freitagnachmittag bestieg eine frohe Schar Jodlerinnen, Jodler, Alphornbläser, Fahnenschwinger und 15 Mitreisende gutgelaunt den Reisecar und freuten sich auf drei Tage Reutlingen. Um 17.30 Uhr erreichten wir Reutlingen. Vor dem Hotel Reutlinger Hof erwartete uns schon unsere charmante Betreuerin Monika Schulz, welche die meisten Mitglieder schon von früheren Reisen nach Reutlingen bestens kannte. Nach dem herzlichen Empfang und dem Zimmerbezug führte uns Monika zur Veranstaltung Weindorf "Reutlinger Herbst", wo die Weindorfwirte mit über 80 auserlesenen Weinen und schwäbischen Spezialitäten für jeden Geschmack für das leibliche Wohl der Besucher besorgt waren. So wurden wir in der Laube Hotel Schwanen mit einem vorzüglichen Nachtessen verwöhnt. Danach erkundeten wir einige der vielen "Weinbeizli", wo überall musiziert wurde und eine gemütliche Stimmung herrschte . In fröhlicher Runde wurde noch der eine oder andere Wein degustiert. Am Samstag hatte man die Qual der Wahl: Etliche Veranstaltungen wie Weltmeisterschaft im Fahnenhoch- schwingen und Retro - Sternfahrt mit Präsentation von rund 250 Oldtimern auf dem Marktplatz wurden geboten. Für den Jodlerklub stand am Morgen eine geführte Stadtführung auf dem Programm. Der versierte Stadtführer Herr Wunderlich Werner gab uns einen Einblick in die Geschichte von Reutlingen und führte uns zu den Sehenswürdig- keiten die die Stadt zu bieten hat. Beim Wahrzeichen von Reutlingen, der Marienkirche, (ihr ältester Teil stammt aus dem 12. Jahrhundert) liessen wir es uns nicht nehmen, mit einem Jodellied die Akustik dieser eindrücklichen Kirche zu erproben. Danach hatte man noch Zeit den Markt und eine der Veranstaltung zu besuchen. Am Abend stand dann unser Auftritt mit den Alphornbläsern und dem Fahnenschwinger am Brauchtumsabend auf dem Programm. Verschiedene Gruppen der Heimat- und Trachtenverbände präsentierten in bunter Reihenfolge auf der Bühne am Kanzleiplatz Tanz, Musik, Gesang und Mundart. Nach dem Programmteil wurde noch bis tief in die Nacht die Kameradschaft in geselliger Runde gepflegt. Am Sonntagmorgen um 11.00 Uhr trat der Jodlerklub nochmals auf der Bühne am Kanzleiplatz auf, wo vor dem grossen Umzug ein Rahmenprogramm mit verschiedenen Gruppen stattfand. Der Jodlerklubpräsident Benno Schmid und der Ehrenpräsident Moritz Hunziker wurden durch die Oberbürgermeisterin der Stadt Reutlingen, Frau Barbara Bosch, zum Empfang ins Rathaus eingeladen. Dort übergaben sie im Namen des Jodlerklubs Aarau eine speziell für diesen Anlass gegossene Glocke in einem gezimmerten Glockenstuhl als Dank für die grosszügige Gastfreundschaft. Der Höhepunkt der Reise fand dann am Sonntagnachmittag statt mit dem grossen Landfestzug unter dem Motto: Trachten, Traditionen und mehr. Rund 2500 Teilnehmer präsentierten sich in farbenfrohen Trachten und Uniformen sowie in Geschichte und Geschichten des Landes. Zu bewundern gab es in rund 80 Umzugsnummern zum Beispiel den traditionsreichen Betzinger Hochzeitszug, Gönninger Samenhändler und Eninger Essenstragefrauen, Trachtenträger aus dem badischen "Zwei Täler Land" oder Ochsenhausener "Königsdragoner" auf ihren prächtigen Rössern. Die 30 - 40'000 Zuschauer erlebten ebenso die Mobilität "Made in Baden-Württemberg", vom Maybach-Cabriolet bis zum Solarmobil. Im Umzug integriert waren auch die Reutlinger Partnerstädte aus Europa: Aarau mit dem Jodlerklub Aarau und den Alphornbläser und Fahnenschwinger, Ungarn mit der Schülertanzgruppe aus Szolnok. Der ganze Umzug wurde von der Fernsehstation SWR3 aufgenommen und am gleichen Abend noch ausgestrahlt, so hatten wir die Möglichkeit nach unserer Heimkehr am Bildschirm noch unseren Auftritt anzuschauen. Für uns war dieser eindrucksvolle Umzug der krönende Abschluss der dreitägigen Reise nach Reutlingen. Mit der Genugtuung, die Kameradschaft im Klub gefestigt und bei unseren Auftritten sowie am Umzug die Stadt Aarau würdig vertreten zu haben, kehrten wir mit vielen Erinnerungen und schönen Begegnungen nach Aarau zurück. An dieser Stelle gilt unser Dank an die Stadt Reutlingen für ihre grosszügige Gastfreundschaft und an Frau Monika Schulz die uns im Vorfeld wie beim Aufenthalt in Reutlingen fürsorglich betreut hat. Der Dank gebührt auch der Einwohnergemeinde Aarau für den Zustupf an die Reisekosten. (Moritz Hunziker)