Am Sonntag, 3. September 2011 traf sich die Musikgesellschaft Eiken mit ihren Partnern und Partnerinnen am Bahnhof in Eiken.
Mit dem Zug ging es Richtung Murg am Walensee. Petrus muss ein Musikant gewesen sein, denn das Wetter war traumhaft!
In Murg angekommen ging es weiter mit dem Schiff nach Quinten. Von dort aus starteten wir unsere Wanderung auf dem WALSA-Weg
zum Seerenbach Wasserfall. Der Weg war teils recht steil, die Sonne brannte und der Schweiss floss aus allen Poren. Bei einem schönen
Schattenplätzli nahmen wir gemeinsam unser Mittagessen aus dem Rucksack ein.
40 Minuten und einen Wespenstisch später ging es weiter
dem wunderschönen See entlang nach Weesen. knapp reichte es auf den Zug der uns nach Näfels ind die Lintharena brachte, wo wir unsere
Doppelzimmer beziehen konnten. Wer Lust hatte, konnte sich im Hallenbad erfrischen.
Nach einem vorzüglichen Nachtessen liessen wir den Abend noch mit Jassen, Humba-Humba Gesprächen und Smartphones ausklingen.
Ausgeschlafen und gestärkt durch ein reichhaltiges Frühstück ging es am Sonntag weiter zur Seilbahn, welche uns nach Morgenholz im Niederurnertäli brachte.
Ein paar Musikanten marschierten von dort aus auf dem Skulpturenweg zum Rest. Hirzli.
Die, welche die Wanderung vom Vortag noch in den Muskeln spürten, liessen sich direkt vom sehr freundlichen Servicepersonal bewirten.
Wieder zurück in Niederurnen schlenderten wir noch gemütlich durch die kleine Chilbi im Dorf, bevor es mit dem Zug wieder Richtung Heimat ging.
Diese Reise wird uns noch lange in den Knochen, ich meine natürlich im Gedächtnis bleiben!
Ein herzliches Dankeschön an Daria und Paul für die super Organisation! (fje)