Handball

Rechnung beglichen: Der STV Baden siegt gegen Birsfelden

Baden siegt gegen Birsfelden.

Städtli 1 startet mit einem verdienten Sieg in die Rückrunde und wetzt die Heimspielscharte gegen Birsfelden überzeugend aus.

Mehr als einen Monat nach der zwar überzeugenden, aber schlecht belohnten Leistung gegen den Tabellenführer Endingen traten die Badener am Freitagabend in der Aue gegen einen eigentlichen Problemgegner an: Birsfelden, gegen das man im ersten Saisonspiel ein ärgerliches Unentschieden einstecken musste.  

Der Gast hatte sich eine interessante Strategie zurechtgelegt: Die Badener Topskorer Bühler und Zuber wurden von Beginn weg mit einer Manndeckung bedacht.  

Dieses «asymmetrische 4-2» zeigte eine Zeitlang tatsächlich Wirkung, erlaubte es aber auf der anderen Angriffsseite Francesco Biffiger (6/10), sich wirksam ins Szene zu setzen. Gemeinsam mit Ilan Baumann (6/8) und Luca Oberli (2/5) hielt er Städtli 1 im Spiel, bis sich das Team auf die ungewohnte Situation eingestellt hatte und sich auch die beiden Manngedeckten im Geschehen zurückmeldeten: Das 7:8 von Pascal Bühler (4/7) und der 8:8-Ausgleich von Seppi Zuber (8/10) markierten die endgültige Wende im Spiel. 

Nun war Baden auf Betriebstemperatur und lief aus einer starken Defensive heraus Gegenstoss um Gegenstoss, was schnell drei, vier Tore Vorsprung einbrachte. Pausenstand 16:12. 

Heimteam dominiert

Am Muster sollte sich in der zweiten Halbzeit nichts mehr ändern. Was durch die Verteidigungsreihe kam, fand in Marco Wyss (15/34 => 45%) ein kaum zu überwindendes Hindernis, während im Gegenzug fleissig geskort wurde. Der klare Sieg mit 10 Toren Unterschied und den wenigsten Gegentreffern der bisherigen Saison war die logische Konsequenz einer vom Heimteam über weite Strecken dominierten Partie. 

Die Badener Fans erlebten einen erfreulichen Freitagabend in der Aue: Städtli 1 trat als homogene Mannschaft auf und erlaubte sich über die 60 Minuten keine nennenswerten Aussetzer – nicht einmal, als der Ausgang der Partie längst klar war und die Ergänzungsspieler Praxis sammeln durften. 

31:21 gegen Birsfelden. Der Start in die Rückrunde ist gelungen, die Heimspielscharte ausgewetzt. Nun geht es Schlag auf Schlag weiter: kommenden Samstag auswärts gegen Steffisburg, dann wieder zu Hause gegen Stans. Zwei unbequeme Gegner, die zeigen werden, wie gefestigt das Team von Trainer Björn Navarin wirklich ist.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1