Oftringen

Raus aus dem Alltag, hinaus in die Natur

megaphone

42 Leistungskilometer, 3420 Höhenmeter und rund 50'000 Schritte. Dies ist die Bilanz der Turnfahrt des Turnverein Oftringen. Die Wetterfrösche prognostizierten ein traumhaftes Wochenende, da war die Kleiderwahl keine grosse Herausforderung. Um 08.10 Uhr (plus-minus) trafen sich am Samstag neun motivierte Turnerinnen und zwei «mutige» Turner zur traditionellen Turnfahrt am Bahnhof Zofingen. Christine Wullschleger hatte für uns eine anspruchsvolle Tour rekognosziert.

Wie jedes Jahr wurde die Fahrt mit einem Apéro und dem überlebenswichtigen Turnerkit (Zöpfli und Schokolade) von Veronika eröffnet. Die SBB und die Drehgondelbahn "Stuckli Rondo" in Sattel brachten uns sicher zum Ausgangspunkt unserer Wanderung zum Berggasthaus Mostelberg.

Dann ging's los: Vom Gasthaus Mostelberg stiegen wir, am Fusse des Mythenmassivs entlang, auf zum Skihaus Holzegg. Diese saubere Luft, diese wunderschöne Landschaft - einfach ein Traum für uns Unterländer. Am späteren Nachmittag trafen wir an unserem Zielort ein. Jeder nutzte bis zum Abendessen seine Zeit, um sich zu entspannen, das Panorama zu bewundern oder einfach die Sonne zu geniessen. Es gab auch tatsächlich Leute, die sich einen Apéro zu Gemüte führten.

 Um 19.00 Uhr war dann das Nachtessen angesagt. Unser Gastgeberin verwöhnte uns kulinarisch mit einem 3-Gänger. Nach Sonnenuntergang, ausgiebigen Gesprächen und Spielen verschwanden die erschöpften Reisenden in ihren Zimmern.

 Frühe Tagwache

Bereits um 05.00 Uhr wagten vier Wanderfreudige am Sonntagmorgen den Aufstieg auf den grossen Mythen (1'899 m.ü.M). Der Serpentinenweg mit 47 Kehren und 500 Höhenmeter mussten die Frühaufsteher überwinden um den Gipfel zu erreichen. Die Strapazen hatten sich geloht, konnten sie doch einen traumhaften Sonnenaufgang bestaunen.

 Nach dem Frühstück war dann wieder wandern angesagt. Vom Berggasthaus marschierten wir durch kuhfladenbedeckte Alpweiden, mit Wurzel bedeckte Waldböden - kurzum über Stock und Stein - über Ibergeregg zum Spirstock und anschliessend zur Bergstation Seebli der Gondelbahn Hoch-Ybrig. Sicher und mit vielen Erlebnissen gepackt gelangte die müde Turnerschar sicher und wohlbehalten mit Bus und Bahn nach Zofingen zurück.

Ein weiterer gelungener Anlass ging nach der gegenseitigen Verabschiedung zu Ende.

Der nächster Event steht bereits auf dem Terminkalender. Am Samstag, 17. September 2016 lädt der Turnverein Oftringen STV zum gemütlichen Chinoise Plausch im Obristhof in Oftringen ein. Reservationen unter Telefon 062 797 63 26.

Meistgesehen

Artboard 1