TRACHTENGRUPPE LEUTWIL

Raclette-Plausch der Trachtengruppe Leutwil

megaphoneVereinsmeldung zu TRACHTENGRUPPE LEUTWILTRACHTENGRUPPE LEUTWIL
Uf de Alpe obe esch es herrlechs Läbe .....

DSC_0352.jpg

Uf de Alpe obe esch es herrlechs Läbe .....

Dicker Morgennebel lag über dem Seetal. Doch bereits gegen die Mittagszeit lichteten sich die Schwaden, ein weiterer herrlich sonniger Herbst-Nachmittag kündigte sich an. Zur Jahreszeit passend hatten die Trachtenfrauen die Mehrzweckhalle Leutwil mit Kürbissen bunt dekoriert. Würziger Käse-Duft kündigte den traditionellen Raclette-Plausch bereits beim Betreten der Halle an. Schon bald fanden die Gäste an den originell gedeckten Tischen einen Platz in gemütlicher Runde. Dank tatkräftiger Mithilfe vom versierten Käser-Ehepaar Voramwald aus Zetzwil und mit Unterstützung von Trachtenleuten aus Oberkulm war es möglich, den Hunger der erfreulich zahlreich anwesenden Gäste innert Kürze zu stillen. Eine Duo-Formation vom „Echo vom Früehberg“ sorgte mit volkstümlichen Klängen für stimmungsvolle Unterhaltung. Bei einem reichhaltigen Angebot an Torten und Kuchen und einem dazu passenden „Trachten“- oder „Linggsfüessler“-Kaffee liess man sich gerne Zeit den Sonntags-Dessert zu geniessen. Mit Spannung erwartetet wurde die Aufführung der Kindergruppe welche zum Motto „Uf der Alp“ mit Schellen einmarschierte. Passend dazu bot sich das schöne Bühnenbild mit den vom einheimischen Schwinger Benjamin Gloor zur Verfügung gestellten Kuhglocken mit prächtig gestickten Riemen sowie mit Käser-Utensilien dekoriert. Gekonnt tanzten die Kinder und Jugendlichen singend „Det äne am Bärgli“. Der „Vögelischottisch“ welcher bei den Kinder unter dem Namen „mei, mei, mei“ in jeder Tanzprobe gewünscht wird, durfte natürlich auch heute nicht fehlen. Auch fremde Musik hatte ihren Platz im Alpleben: eine Choreographie von Regula Leupold zeigte auf, wie sich der Osterhase auf der Alp für seinen Einsatz im nächsten Frühling vorbereitet. Zum Lied „Mer Senne heis luschtig“ wurde das Leben auf der Alp tänzerisch vorgeführt. Als Abschluss war das Publikum eingeladen bei einem zeitgemässen Flash mob mitzumachen. Drei Jugendliche animierten zur bekannten Volkslied-Melodie „hinder em Münschter“ zum Mittanzen - nach und nach gesellte sich die ganze Kinderschar dazu. Ein grosses Kompliment an dieser Stelle an die Leiterin für die originelle Idee! Mit einem prächtigen Herbst-Blumenstrauss und mit einem Gutschein wurde der Kindertanzleiterin Ramona Galli und ihrer Helferin Nelly Gloor von den Eltern der Tanzkinder für die das ganze Jahr über geleistete Arbeit gedankt. Die Kinder durften anschliessend für die bravourös gelungene Darbietung ein feines Stück Kuchen und ein Mineral geniessen. Mit gemütlichen Schwyzerörgeli-Klängen vom „Echo vom Früehberg“ liess man den gelungenen Raclette-Plausch ausklingen. T.H.

Meistgesehen

Artboard 1