Bei ausgezeichneten Bedingungen konnten die vom LSG Brugg organisierten Aargauer und Berner Cross-Meisterschaften ausgetragen werden. Auf dem flachen und schnellen 1-Kilometer-Rundkurs im Brugger Schachen konnsten sich sämtliche Favoriten durchsetzen. So kam bei den Frauen über 5,4 Kilometer die 13-fache OL-Weltmeisterin Simone Niggli Luder vor der Bergläuferin Corinne Zeller überlegen zum Tagessieg. Bei den Männern über 8,4 Kilometer holten sich die starken Brüder Hansruedi und Christian Mathys einen Doppelsieg. Insgesamt vermochten sich 188 Läuferinnen und Läufer zu klassieren. Mit fünf Athletinnen und Athleten war die Läuferriege Wohlen am Start und holte sich neben je 2 Gold und Silber noch einen 4. Platz. Einmal mehr vermochte sich Dominique Ammann (WU 18) über 3,4 Kilometer mit einem 2. Platz ausgezeichnet zu klassieren. 5,4 Kilometer mussten von den Seniorinnen zurückgelegt werden. In starken 22,34 Minuten über 5,4 Kilometer belegte Antonio Conti (M 50) den beachtlichen 4. Platz. Zu einem weiteren überlegenen Start-Ziel Sieg lief Ernst Vock bei den Männern M60. Mit einer starken Leistung holte sich Patrick Schweiger bei den Joggern über 4.9 Kilometer den Silberplatz. (lrw)