Am 11. Juni wird in der reformierten Kirche Rheinfelden der nächste Gottesdienst Plus gefeiert, wie immer vorbereitet von vielen Freiwilligen, mit Band, Theatergruppe, Deko-, Kinderbetreuungs- und Kochteam.

Wer den Gottesdienst für einmal nicht auf einem harten Kirchenstuhl, sondern lieber auf einer etwas unkonventionelleren „Unterlage“ feiern möchte, hat dazu am nächsten Gottesdienst Plus die ultimative Gelegenheit. Denn es ist „Platzwechsel“ angesagt – im wörtlichen und im übertragenen Sinn.

„Denn ein Perspektivenwechsel, ein neuer Blick auf die Dinge wirkt oft Wunder und gibt neue Erkenntnisse“, sagt Pfrn. Christine Ruszkowski, die an diesem Sonntag die Gottesdienstleitung hat.

Was aber hat „Platzwechsel“ mit Gottesdienst zu tun? Ist die Kirche nicht eher dafür bekannt, dass sie an den Traditionen festhält und sich nicht von der Stelle rührt? Dazu meint die Pfarrerin: „Die Kirche hat bei vielen den Ruf, altmodisch und traditionell zu sein. Aber von ihrem Ursprung her ist sie das absolut nicht. Jesus ermutigte die Menschen immer wieder zu einem Platzwechsel, zum Umdenken und zum Hinterfragen der eigenen Position. Deshalb soll auch die Kirche manchmal den Platz wechseln und neue Wege gehen“.

Noch ein besonderer „Platzwechsel“ wird im Rahmen dieses Gottesdienstes gefeiert: Die Amtseinsetzung der Jugendarbeiterin Sandra Buser. Als ausgebildete Sozialdiakonin wird sie nun noch offiziell beauftragt und für ihre Arbeit gesegnet und erhält somit einen neuen „Status“. Auf ihren Platzwechsel angesprochen meint sie mit einem Augenzwinkern: „Nach zwei Jahren Jugendarbeit in der Kirchgemeinde bin ich schon ein „alter Hase“, und somit ist die Amtseinsetzung eher eine Formsache“. Doch dann fügt sie etwas nachdenklich hinzu: „Und doch ist mir die Wahl wichtig. Jugendarbeit ist ein vollwertiger Teil des Gemeindelebens. Es soll durch die Einsetzung auch gegen aussen gezeigt werden, dass auch junge Menschen angesprochen und begeistert werden können“.

Der Gottesdienst Plus ist ein Anlass für alle Generationen. Parallel zum Gottesdienst gibt es wieder ein Kinderprogramm und einen Kinderhütedienst, und nach dem Gottesdienst sind alle zu einem kostenlosen, einfachen Mittagessen direkt in der Kirche eingeladen.

Sonntag, 11. Juni, 10 Uhr, reformierte Kirche Rheinfelden.