Christlichdemokratische Volkspartei

Parteitag der CVP Lenzburg 2010

megaphoneVereinsmeldung zu Christlichdemokratische Volkspartei

Wo CVP draufsteht, steckt Qualität drin

Hochs wechselten mit Tiefs, doch Präsidentin Marianne Tribaldos gewann an der Generalversammlung dem Jahr 2009 mehr Positives ab als Negatives. Zu recht: Die Partei weiss sich nun nach 16 Jahren im Stadtrat wieder vertreten und zwar mit Franziska Möhl. Bei den Einwohnerratswahlen konnten die vier Sitze verteidigt werden. Neu in den Einwohnerrat gewählt wurde Basil Rüttimann und als erster Ersatz steht Maykel Hanna bereit. In der GPFK hat Sabine Sutter Einsitz genommen und die Motion „Energiestadt" der CVP fand im Einwohnerrat eine Mehrheit. Pia Urech wurde für ihre 12 Jahre intensive Arbeit in der Schulpflege mit einem orangen Blumenstrauss geehrt. Allerdings verlor die Partei den Sitz in der Schulpflege und ist im Gremium nicht mehr vertreten. Neben den bisherigen Sitzen in den Kommissionen wählte der Stadtrat Martin Gisi in die Verkehrskommission und Alexandre Mai in die Jugendkommission. In stiller Wahl in die Steuerkommission gewählt wurde Marianne Tribaldos. Die neuen, schlankeren Statuten fanden an der Parteiversammlung, an der auch Bezirksparteipräsidentin Trudi Huonder, Egliswil, teilnahm, einhellige Zustimmung. Franziska Möhl blickte auf die ersten drei Monate als Stadträtin zurück. Von Köbi Salm hat sie das Ressort Finanzen übernommen. Fränzi Möhl zeigt sich nach dem tollen Rechnungsabschluss 2009 und der guten Aufnahme im Rat rundum zufrieden. Gemäss Marianne Tribaldos ist der Vorstand zu einer Einheit zusammengewachsen. Eine glänzende Voraussetzung, um das zu festigen, was die Präsidentin mit dem Vorstand anstrebt: „Wo CVP draufsteht, steckt Qualität drin".

Meistgesehen

Artboard 1