Die Musikgesellschaft Concordia Wegenstetten lud am vergangenen Dienstagabend zu einem Open-Air Konzert für die Dorfbevölkerung. Das gut besuchte Konzert startete ganz getreu dem Verein mit dem Polka «Wir Musikanten». Weiter dirigierte Bence Tóth die MGCW durch die grössten Hits von Phil Collins. Doch auch heimische Komponisten fehlten nicht im Programm und so wurde die Basel Tattoo-Hyme «Celtic Crest» zum Besten gegeben. Von den schottischen Klängen ging es weiter zum finnischen «Hard-Rock Hallelujah».  Durchs Programm führte nicht nur ein, auch nicht zwei, sondern gleich sechs Mitglieder der Musikgesellschaft. Jedes Stück wurde durch eine während den Proben spontan ausgewählte Person angesagt. Den ungewohnt kalten Temperaturen trotzen die Musiker mit dem Samba «Holiday in Rio». Nach «Proud Mary» und einem weiteren Medley, diesmal von Frank Sinatra, war der offizielle Teil des diesjährigen Open-Air Konzertes auch schon Geschichte. Das Publikum forderte jedoch noch zwei weitere Zugaben und dem Wunsch wurden die Wegenstetter natürlich gerecht. Mit «La Bamba» und einem Marsch wurde das Konzert beendet und alle genossen zum Abschluss einen Apéro.