Katholischer Pfarreirat

Nigerianischer Gottesdienst in der katholischen Kirche in Windisch

megaphoneVereinsmeldung zu Katholischer Pfarreirat

An einem der heissesten Tag dieses Sommers, am Montag, 17. Juni, mittags um 12 Uhr, trafen sich über 20 nigerianische Priester und Ordensschwestern zu einem Gedenkgottesdienst in der katholischen Kirche St. Marien in Windisch. Gemeinsam mit Pfarreiangehörigen aus Windisch und weiteren Gästen von nah und fern gedachten sie des Bischofs Anthony Ekezia Ilonu, der vor einem Jahr in ihrer Heimat gestorben war. Viele von ihnen waren vom Bischof der Diözese Okigwe im südlichen Nigeria zum Priester geweiht worden. Sie und auch die Ordensschwestern arbeiten heute in Europa, sei es in Italien, Oesterreich, Deutschland oder in der Schweiz. Sie waren der Einladung von Reginald Ejikeme gefolgt, der seit zwei Jahren priesterlicher Mitarbeiter in der Pfarrei Windisch ist und häufig auch im Einsatz für weitere Kirchenzentren der Kirchgemeinde Brugg-Windisch steht. Gemeinsam mit Landsleuten, welche in Aadorf und Büren tätig sind, hatte Ejikeme den feierlichen Gedenkgottesdienst mit vielen afrikanischen Liedern organisiert. Für das anschliessende Festessen verantwortlich waren zwei Ordensschwestern: Sie hatten die leckeren nigerianischen Spezialitäten wie Joloff-Reis, Bohnen-Eier-Küchlein „Moi Moi“, „Fufu mit Egusi“, ein Brei aus Yams und Kürbiskernen sowie Ogbono-Suppe aus getrockneten Mango-Samen für die Festgemeinde vorbereitet. Beim geselligen Beisammensein im Pfarrsaal konnten dann am Buffet und an den langen Tischreihen neue Kontakte geknüpft und alte Freundschaften gepflegt werden. 

Meistgesehen

Artboard 1