Männerturnverein

Neues Outfit für Bosmeler Turner/innen – aus der GV des Männerturnvereins Boswil

megaphoneVereinsmeldung zu Männerturnverein

Die Generalversammlung 2020 welche üblicherweise im März stattfindet, musste aus bekannten Gründen auf August verschoben werden. Aber könnten die aktuellen BAG-Vorgaben eingehalten werden?

Damit sich der Vorstand ein Bild über die Teilnehmerzahl machen konnte, musste man sich für die Generalversammlung vorgängig an- bzw. abmelden. Im Wissen um den üblichen Ablauf der GV realisierten dieses Vorgehen nicht alle bzw. erst nach einer elektronischen Erinnerung des Präsidenten. Auf Grund des Seniorenalters der MTV-Mitglieder (Ü-65, das heisst gemäss Covid-19 «besonders gefährdete Personen») gab es einige Abmeldungen. Daher konnte die Abstandsregelung beim vorgängigen Nachtessen problemlos eingehalten werden. Es waren 26 Mitglieder sowie Delegationen der weiteren turnenden Vereine Boswils, welche der Präsident, Edwin Keusch, anschliessend begrüssen konnte.

 Nach dem letztjährigen Protokoll und den Jahresberichten, die bereits im Frühjahr zugestellt wurden, war es an Kassier Roland Frick, die Erfolgsrechnung zu präsentieren. Trotz den Ausgaben für das Eidgenössische Turnfest in Aarau blieb dank mehrerer Arbeitseinsätze ein Plus von über 600 Franken. Dabei halten sich Aufwand für «Turnbetrieb» und für «gesellige Anlässe» ungefähr die Waage. «Das ist bei einem Vermögen von rund 20'000 Franken vertretbar», erläuterte Frick die Zahlen, «sind es doch auch die geselligen Anlässe, die unser Vereinsleben positiv ergänzen», ist er überzeugt.

Bereits war man dann beim Traktandum Mutationen. Zwei Austritte standen drei «Neuen» gegenüber: Mit Peter Mäder, Alex Meier und Dani Müller konnten drei bekannte Bosmeler in den Verein aufgenommen werden. Im 3-Jahres-Rhythmus waren auch Wahlen angesagt. Das bewährte Vorstands-Team stellte sich für eine weitere Periode zur Verfügung und wurde mit ausgiebigem Applaus bedacht: Präsident Edwin Keusch, Kassier Roland Frick, Aktuar Rolf Gut, Technischer Leiter Guido Feer und Vize-Leiter Hansi Lips. Als einer der Gründer des Senioren-Turnens und dessen langjähriger Leiter, sowie MTV-Mitglied seit 1985 musste Kurt Gärtner aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten. Die Versammlung dankte ihm mit Applaus und Präsident Keusch wird ihm ein gebührendes Präsent überbringen, da Kurt nicht anwesend sein konnte. Zukünftig wird Beat Koller mit weiteren Hilfsleitern die Senioren bei Sport und Spiel fit halten.

Das Jahresprogramm 2020 war dann schnell abgehandelt. Die meisten Anlässe des ersten halben Jahres waren abgesagt oder verschoben worden. Es blieb noch die Vereinsreise von anfangs September, die gemäss Doodle-Umfrage durchgeführt werden soll. In seiner launisch-spassigen Art machte Reiseleiter Andi Keusch einen Rückblick auf die verflossenen Reisen und Wanderungen, bevor er ein paar wenige Details zur diesjährigen MTV-Reise preisgab: «Gonzen-Bergwerk» und «Tamina-Schlucht» waren die Anhaltspunkte.

Ehrungen gab es für Josef Keusch: einmal für seine 30-jährige MTV-Mitgliedschaft, aber auch noch für den regelmässigen Probenbesuch. Als Dritter rangierte er hinter Ewald Trottmann und Toni Penta. Bei den Senioren-Turnern war es Hans Huwyler der (fast) ohne Absenzen auch dieses Jahr wieder brillieren konnte.

Zu guter Letzt Modeschau und Anproben der neuen T-Shirts und Vereinsjacke: in Grün mit aktualisierter Beschriftung das T-Shirt, in einer Schwarz-Grau-Kombination die Jacke mit Kapuze. Bea Bachofen, Co-Präsidentin des Frauenturnvereins, stand den strammen Männern diskret mit Rat zur Seite – ist die Grösse L vielleicht zu stark figurbetont (viel zu eng)? Wäre das XL nicht doch passender? Für alle Interessierten fand man schliesslich eine Lösung und auch die Anmeldungen für die Turnerreise fanden regen Zuspruch. Mit Erläuterungen zum Corona-Schutzkonzept für die nächsten Wochen und den besten Wünschen für den Rest des Turner-Jahres schloss Präsident Keusch die GV kurz vor 22 Uhr.

Meistgesehen

Artboard 1