FDP

Neue Co-Präsidenten der FDP Niederrohrdorf – Raphael Ledergerber und Marc Jenzer übernehmen

megaphoneVereinsmeldung zu FDPFDP
Marc Jenzer (links) und Raphael Ledergerber (rechts) übernehmen das Präsidium von Werner Rufli

Generationenwechsel im Präsidium

Marc Jenzer (links) und Raphael Ledergerber (rechts) übernehmen das Präsidium von Werner Rufli

Raphael Ledergerber und Marc Jenzer übernehmen als Co-Präsidenten die Leitung der FDP Niederrohrdorf. Nach vielen Jahren treten Ortsparteipräsident Werner Rufli sowie die Vorstandsmitglieder Hansruedi Vogler und Werner Keller zurück.

Am 5. Juni 2018 wurden die zahlreich erschienen Parteimitglieder vom demissionierenden Präsidenten Werner Rufli zur 38. Generalversammlung willkommen geheissen. Speziell begrüssen durfte er die beiden FDP-Gemeinderäte sowie alle FDP-Kommissionsmitglieder. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern für ihren Einsatz zum Wohle von Niederrohrdorf. 

Neu formierter Vorstand

Die FDP-Vorstandsmitglieder Barbara Bochsler und Reto Grunder wurden einstimmig wiedergewählt. Als neue Co-Präsidenten wurden der bisherige Vizepräsident Raphael Ledergerber und das bisherige Vorstandsmitglied Marc Jenzer einstimmig gewählt. Raphael Ledergerber (40) ist Vater eines Sohnes. Er ist Betriebsökonom FH sowie Unternehmens- und Strategieberater mit eigener Firma. Raphael Ledergerber ist zudem Geschäftsleitungsmitglied der FDP Bezirk Baden. Marc Jenzer (41) ist Vater zweier Kinder. Er ist Software-Ingenieur FH und Digitalisierungsspezialist mit eigener Firma. 

Verdienstvolle Vorstands- und Kommissionsmitglieder treten zurück

Nach 17 Jahren tritt Werner Rufli als FDP-Ortsparteipräsident zurück und sagt: «Ich darf meinen Nachfolgern eine gut aufgestellte Ortspartei übergeben». Und fügt an: «Mit unseren beiden Gemeinderatssitzen, den steigenden Mitgliederzahlen sowie den zahlreichen und erfolgreichen politischen Projekten für unser Dorf haben wir in den letzten Jahren viel erreicht. Das ist somit der richtige Zeitpunkt für mich, noch mehr die vielen anderen schönen Dingen des Lebens zu geniessen. Nun ist in der Partei ein Generationenwechsel angezeigt.» 

Zeitgleich treten auch Werner Keller nach 14 Jahren und Hansruedi Vogler nach 8 Jahren aus dem Vorstand zurück. Im Weiteren wurden die grossen Verdienste der im letzten Winter abgetretenen Kommissionsmitgliedern Marc Jenzer (Finanzkommission) und Ueli Bayer (Schulpflege) verdankt. Zum Abschluss wurden nochmals alle abtretenden Parteiexponenten mit grossem Applaus verabschiedet.

Neue Co-Präsidenten: Mission «hohe Lebensqualität in Niederrohrdorf»

Die Mission der FDP Niederrohrdorf bleibt unverändert, ist sich die Partei einig. Für die neuen Co-Präsidenten ist klar: «Der Erhalt der hohen Lebensqualität steht an oberster Stelle. Das wird keineswegs einfach, denn Niederrohrdorf ist die mit Abstand am stärksten wachsende Gemeinde im Bezirk Baden. Bei so viel Wachstum muss umso mehr geschaut werden, dass die hohe Qualität im Sinne von Attraktivität und Familienfreundlichkeit gehalten werden kann. Dafür wird sich die FDP weiterhin dafür stark einsetzen – aus Liebe für Niederrohrdorf.»

Anhaltend grosses Mitgliederwachstum: 6 neue Parteimitglieder im 2018

Schon seit vielen Jahren wächst die Mitgliederzahl der Ortspartei immer weiter. Als Neumitglieder 2018 wurden Christian Giger, Michael Käppeli, Thomas von Hoff, Sonja Briner, Bruno Haller und Waltraut Wunderlin an der Generalversammlung mit Applaus aufgenommen. Bei einem Apéro und guten Gesprächen liess man den Abend ausklingen.

Meistgesehen

Artboard 1