Obschon der Sonntag schönes, warmes Wanderwetter versprach trafen sich nur drei Familien zur Familienwanderung. Diese führte von Wohlen AG nach Bremgarten AG, vorbei am Erdmannlistein. In Wohlen gings erst ein wenig durch die Aussenquartiere, dem Bächli entlang auf den nahen Hügel. Die Kinder zwischen 3 und 8 Jahren genossen die Gesellschaft der anderen. Alle waren motiviert die Erdmannli zu erlösen. Denn seit böse Jungs Steine in die Höhle der Erdmannli geworfen haben, blieben sie verschwunden. Man sagt, wenn ein Kind sieben mal mit angehaltenem Atem um den Stein rennen kann, würden sie sich wieder zeigen. Das wollten wir natürlich testen. Nach einem gemütlichen Marsch und mit Spuren suchen von Wildtieren erreichten wir gegen Mittag den Erdmannlistein. Sofort machten sich die Kinder daran ihre Aufgabe zu bewältigen. Doch schnell erkannten sie, dass sie die Erdmannli wohl kaum erlösen könnten. Die Aufgabe war eindeutig zu schwierig. Und wenn sie die Erdmannli nicht sehen würden, erkletterten sie halt deren Stein, was ebenfalls viel Spass bereitete. Derweil entfachten die Grossen ein Feuer um Würste und Schlangenbrote zu braten. Alle genossen eine reichhaltige Mittagstafel. Nach einer ausgiebigen Mittagspause, nahmen wir auch noch den zweiten Teil der Wanderung unter die Füsse.
Als wir den Stadtrand von Bremgarten erreichten, war allen etwas warm. Da kam der Dorfbrunnen gerade richtig und es wurde geplanscht und gespritzt.  Von der alten Holzbrücke aus bestaunten wir dann noch die rauschende Reuss, bevor wir wieder in den Zug stiegen und uns auf den Heimweg machten.
Es war eine gemütliche Wanderung, bei der die Kinder viel Spass hatten.