Die 101. GV der Naturfreunde Aarau läutet eine neue Ära ein. Die gut besuchte GV fand am 14. März 2015 im Berghaus Schafmatt statt.

Hansruedi Bürgi, der langjährige Präsident gab nach 36 Jahre sein Amt ab. So war das wichtigste Geschäft dieser GV die Wahl eines neuen Präsidiums. Die Nachfolge übernehmen Luzia Suda und Christian Kuhn als Co-Präsidium. Weiter im Vorstand bestätigt wurden Margot Müller (Kassierin), Ruth Nüesch (Kasse Schafmatthaus), Berthold Nagel (Hausverwaltung), Werner Wernli (Haustechnik) und Fredi Müller (Umgebung). Der langjährige Präsident Hansruedi Bürgi wurde gebührend geehrt für sein grosses Engagement für die Naturfreunde Aarau und zum Ehrennaturfreund ernannt.

Die Naturfreunde Aarau mit ihrem Haus auf der Schafmatt stehen mit gesunden Finanzen gut da. Es ist wichtig, dass das Schafmatthaus und die Umgebung gut unterhalten werden. Dies ist nur mit viel freiwilliger Arbeit möglich und benötigt auch einiges an Finanzen. Mit dem Wirtschaftsbetrieb und den Vermietungen wird dieser Finanzbedarf erwirtschaftet. Der letztjährige Gewinn wird dieses Jahr für Forstarbeiten rund um das Haus und für Investitionen am Haus eingesetzt. Die Mitgliederzahl hat leicht zugenommen, mit 175 Mitglieder ist die Sektion Aarau eine der grösseren im Aargau.

Ein Schwerpunkt der Vorstandstätigkeit war die Auseinandersetzung mit dem Thema Werbung. Mit einem neuen Erscheinungsbild im Hüttendienst auf der Schafmatt, einem verstärkten Onlineauftritt und neuen Events wird der Verein vermehrt auf sich aufmerksam machen. So warten viel Arbeit auf den neuen Vorstand und wichtige Aufgaben um den Verein sicher in die Zukunft zu führen.

Im Anschluss an die GV sassen die Naturfreunde im gemütlichen Schafmatthaus bei Speis und Trank zusammen.

22. März 2015, Naturfreunde Aarau