Kynologischer Verein

Nasses Herbstwetter pausierte für KVA-Hundemilitary

megaphoneVereinsmeldung zu Kynologischer Verein
..

Der traditionelle Postenlauf des Kynologischen Vereins Aarau war erneut ein Grosserfolg

Auf gewohnter Rundstrecke zwischen Aarauer Pferderennbahn und Schönenwerder «Entennest» begegneten die 425 Gestarteten des 19. Military des KVA zehn Posten, an denen sie zusammen mit ihren Vierbeinern verschiedene, mehr oder weniger knifflige Aufgaben zu lösen hatten. Je nach Geschick beider Teampartner, Gehorsam des Hundes oder Wissen seines Menschen bekamen sie Punkte gutgeschrieben. Mit 263 Punkten am erfolgreichsten waren dabei Claudia Notter aus Remetschwil mit Noldi und Stephanie Scheuber aus Schwaderloch mit Eilyn-Ciara. Sie teilen sich den ersten Rang und durften sich bei der Rangverkündigung vor allen anderen einen Preis aus der riesigen Auswahl auf dem Gabentisch aussuchen. Ein grosses Dankeschön geht an dieser Stelle an alle Sponsoren!
Posten 1 ist seit Jahren bekannt für raffinierte, oft mit mechanischen Teilen bestückte Konstruktionen. Diesmal waren es am Ende einer langen Schnur befestigte Tennisbälle, die über eine Spule vor der Schnauze des Hundes als «falscher Hase» durchs Gras eingezogen wurden. Selbstverständlich durfte der Hund währenddessen seine Stellung nicht verlassen. Für stark beutemotivierte Exemplare bedeuteten diese kullernden Bälle eine grosse Verlockung! Aber auch ganz ohne Hilfsmittel lassen sich originelle Aufgaben kreieren: Am Posten 4 mit Namen «Freestyle» durften die Vierbeiner einfach zeigen, wieviele Hör- und Handzeichen sie kennen: Gib laut, Pfoten geben, Männchen oder Rolle machen, Pirouette drehen, ... Alles, was der Hund auf Befehl ausführte, gab Punkte. Belohnt wurden hier Hundehalter, die ihren Schützlingen neben körperlicher Ertüchtigung auch Kopfarbeit und gemeinsame Beschäftigung bieten, indem sie ihnen Tricks beibringen.
Es lassen sich nicht Jahr für Jahr zehn komplett neue Aufgaben erfinden. Das ist gut so, weil Hunde nur Anweisungen befolgen, die sie vorher lernen konnten, und sich nur lenken lassen, wenn sie die Situation früher ähnlich erlebt haben. Variationen von laufen, etwas im Fang tragen und bringen, Hindernisse aller Art durch- und überqueren oder unter speziellen Bedingungen warten sind deshalb immer gut, weil da viele Teams Erfolg haben und die Hunde es gerne machen. In diesem Sinn waren neben Posten 1 auch Posten 2, 3, 5 und 6 angelegt: Die Hunde mussten Socken von der Wäscheleine holen, trotz Verlockung abrufbar bleiben, einen Hindernisparcours mit Zusatzaufgabe für den Zweibeiner bewältigen, zwischen ausgelegten Backsteinen warten, während Mensch breitbeinig, auf die Steine tretend, über ihn hinweg schritt. Nicht anders Posten 7, wo die ungleichen Teampartner möglichst oft abwechselnd durch einen Reifen zu steigen hatten, wobei das am Boden präsentierte Futter nur die eine Teamhälfte ablenkte. Zu guter Letzt Posten 10, wo sich die Hunde in Sitz-Stellung einen Reifen überstreifen lassen mussten, um dann, weiter im Reif sitzend, zuzuschauen, wie um sie herum ein Ball getschuttet wurde.
Am Posten 8 hatten die Hunde Pause: Wissenstest für Frauchen und Herrchen. Einige der hierzu gezeigten Fotos waren leider qualitativ mangelhaft. Bei Posten 9 sollten die Hunde Spielzeuglastwagen vorwärts schieben. Obwohl uns diese Aufgabe einfach scheint, kann sie einem Hund nicht im Nu erklärt werden. Es braucht viel Zeit, bis er so etwas kann, weil «etwas schieben» nicht zu seinem alltäglichen Verhalten gehört. Dementsprechend dünn gesät waren die Teams, die hier grossen Erfolg hatten. Hier teilte sich der Spreu vom Weizen!
Insgesamt zeigte sich das 19. Military des KVA als gewohnt prächtiger Rundgang mit soliden, in der Zusammensetzung und Verteilung ausgewogenen und gut vorbereiteten Posten, netter und hilfsbereiter Helfercrew, routinierter Organisation (Parkdienst, Büro und Wirtschaft). Das grösste Geschenk aber kam vom Wetter, regnete es doch in der Nacht davor als auch den ganzen Tag danach heftig! (sr)

Rangliste, mehr Fotos und Infos über andere Aktivitäten des KVA unter www.kv-aarau.ch

Meistgesehen

Artboard 1